Southwest Airlines

Southwest Airlines
Logo der Southwest Airlines
Boeing 737-700 der Southwest Airlines
IATA-Code: WN
ICAO-Code: SWA
Rufzeichen: SOUTHWEST
Gründung: 1967 (als Air Southwest)
Sitz: Dallas, Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Dallas
Unternehmensform: Corporation
ISIN: US8447411088
IATA-Prefixcode: 526
Leitung: Bob Jordan (CEO)
Mitarbeiterzahl: 66.656 (2022)
Umsatz: US$ 23,81 Milliarden (2022)
Bilanzsumme: 35,369 Milliarden US-Dollar (2022)
Fluggastaufkommen: 126 Millionen (2022)
Vielfliegerprogramm: Rapid Rewards
Flottenstärke: 818 (+ 486 Bestellungen)
Ziele: national, kontinental
Website: www.southwest.com

Southwest Airlines ist eine US-amerikanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Dallas.

Unternehmen

Nach der am 6. Mai 1949 gegründeten und 1988 in Konkurs gegangenen US-amerikanischen Pacific Southwest Airlines (PSA) ist die Southwest Airlines die zweite Billigfluggesellschaft der Welt und erwirtschaftet seit 1973 durchgängig Gewinne. Southwest Airlines ist derzeit die größte Billigfluggesellschaft der Welt und Pionier des Billigflugsegments. Gemessen an beförderten Passagieren (2019: 163,6 Mio.) ist sie noch vor Delta Air Lines die größte Fluggesellschaft der Welt. Southwest rangiert unter den Top Ten der gewinnstärksten Fluggesellschaften der Welt auf Platz vier.

Das erfolgreiche Southwest Airlines-Konzept wurde von einigen Fluggesellschaften kopiert, u. a. durch Ryanair und easyJet. Sie erreichen aber bei weitem nicht die Größe bzw. Umsatzzahlen von Southwest.

Geschichte

Southwest Airlines wurde im März 1967 als Air Southwest Inc. von Herbert D. Kelleher und dem texanischen Geschäftsmann Rollin King gegründet. Durch die zu damaliger Zeit geltende strikte Regulierung des inner-US-amerikanischen Luftverkehrs durch das Civil Aeronautics Board und Einsprüchen gegen die Betriebsaufnahme durch die großen US-Fluggesellschaften (American Airlines, United Airlines, Eastern Air Lines und Delta Airlines), die damals den inner-US-amerikanischen Markt beherrschten, verzögerte sich die Betriebsaufnahme der neuen Fluggesellschaft um vier Jahre.

Im März 1971 erfolgte die Umbenennung von Air Southwest Inc. in Southwest Airlines. Am 18. Juni 1971 wurde schließlich der Flugbetrieb zwischen Dallas, Houston und San Antonio mit drei Boeing 737-200 aufgenommen. Heimatflughafen ist seit 1971 Dallas Love Field in Dallas, Texas. Bis 1978 wurden nur Städte innerhalb des Bundesstaates Texas angeflogen, ab 1979 folgten Ausdehnungen nach Louisiana, New Mexico, Oklahoma, Arizona, Nevada und Kalifornien.

Im Januar 2005 wurde die letzte von ehemals 55 Boeing 737-200Adv. (Lieferungen von 1971 bis 1985) außer Dienst gestellt, diverse Maschinen wurden abgestellt und noch als Reserve bereitgehalten. Im Februar 2005 erhielt die Fluggesellschaft ihre 200. Boeing 737-700.

Am 12. März 2008 hat die Fluggesellschaft 41 Maschinen ihrer Flotte außer Betrieb genommen. Southwest wird vorgeworfen, die Sicherheitsvorschriften umgangen zu haben. Vorausgegangen war ein Bußgeld in Höhe von 10,2 Millionen Dollar, das die US-amerikanische Luftfahrtbehörde FAA gegen das Unternehmen verhängt hatte, weil es 46 Maschinen nicht wie gefordert auf Materialermüdung überprüft hatte.

Im Herbst 2010 übernahm Southwest den Konkurrenten AirTran für 1,4 Milliarden US-Dollar.

Passagierkabine einer Boeing 737-700 der Southwest

Ende 2018 gab Southwest bekannt, Flüge zwischen Kalifornien und 4 Flughäfen in Hawaii anbieten zu wollen. Die dafür notwendige ETOPS-Zertifizierung soll voraussichtlich im Frühjahr 2019 erreicht werden, mehrere Testflüge nach Kailua-Kona und Hilo wurden bereits absolviert. Linienflüge sollen ab April 2019 stattfinden.

Flugziele

Neben Zielen innerhalb der USA fliegt Southwest Airlines auch Ziele in Mexiko, der Karibik und Zentralamerika an.

Flotte

Boeing 737-800 der Southwest Airlines

Mit Stand Januar 2024 besteht die Flotte der Southwest Airlines aus 818 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 11,5 Jahren:

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze Durchschnittsalter
Boeing 737-700 387 15 inaktiv 143 18,5 Jahre
Boeing 737-800 207 9 inaktiv 175 8,5 Jahre
Boeing 737 Max 7 302 sollen ältere 737-700 ersetzen 150
Boeing 737 Max 8 224 184 Auslieferung seit August 2017 175 2,4 Jahre
Gesamt 818 486 11,5 Jahre

1971–1972 bestand die Flotte aus drei Boeing 737-200 (N20SW–N22SW). Zum Einsatz kam von 1979 bis 1980 auch eine von Braniff geleaste Boeing 727-200 sowie 1983–1984 zwei geleaste 727-200 von People Express. 1980 zählte die Flotte eine Boeing 727-200 (geleast) und 21 Boeing 737-200Adv., 1986 bereits 46 Boeing 737-200Adv. und 16 Boeing 737-300.

Bis heute hält die Fluggesellschaft am Typ Boeing 737 fest und unterhält die weltgrößte Boeing-737-Flotte mit bisher über 700 neuen und angekauften Flugzeugen. In der Zeit von Dezember 1997 bis 31. Dezember 2004 wurden 193 Boeing 737-700 in Dienst gestellt. Weitere Maschinen dieses Typs sind fest bestellt. Southwest Airlines ist zugleich auch Erstkunde der Boeing 737-300 (seit November 1984 in Betrieb), der Boeing 737-500 (seit Mai 1990 in Betrieb) und der Boeing 737-700 (seit Dezember 1997 im Liniendienst). Alle Boeing 737-700 der Lieferserien 1997 bis 2002 wurden seit 2004 nachträglich mit Winglets ausgerüstet, die ab 2003 gelieferten Maschinen haben diese schon bei Auslieferung.

Am 29. August 2017 übernahm Southwest Airlines ihre erste Boeing 737 Max 8.

Farbschemata

Eine Boeing 737-300 der Southwest in der Farbgebung von 1971 bis 2001 1971 bis 2001

ocker bzw. sandfarben, Rumpfunterseite rot, Seitenleitwerk ocker, rot, orange mit weißem Schriftzug „SOUTHWEST“

2001-2014

canyon-blau, Rumpfunterseite rot, Seitenleitwerk blau, rot, orange mit gelbem Schriftzug „SOUTHWEST“, bis Ende 2008 wurde die komplette Flotte umlackiert, allerdings flogen drei Boeing 737-700 (N711HK, N714CB und N792SW) weiterhin in den alten Farben, um an die ursprünglichen texanischen Dreiecksstädte Dallas, Houston und San Antonio zu erinnern. Dies wurde auch bei der Farbvariante von 2014-heute fortgesetzt.

2014-heute

Southwest Airlines gab am 8. September 2014 ein neues Design bekannt. Die Rumpfunterseite ist blau, die Heckflosse (ohne Markenname) Gelb, Rot und Blau. Der Name steht in abgeänderter Schriftart über den Fenstern am Rumpf.

Aktuelle Sonderbemalungen

Mehrere Flugzeuge der Southwest Airlines wurden mit Sonderbemalungen versehen:

Bemalung Beschreibung Flugzeugtyp Luftfahrzeugkennzeichen Zeitraum Bild
Retro Farbschema von 1971 bis 2001 Boeing 737 MAX 8 N871HK seit November 2022
Farbschema von 2001 bis 2014 N872CB
„Maryland One“ Flagge Marylands Boeing 737-700 N214WN seit Mai 2005
„Colorado One“ Flagge Colorados N230WN seit August 2012
„Missouri One“ Flagge Missouris N280WN seit April 2015
Triple Crown One“ den Mitarbeitern von Southwest Airlines gewidmet, die fünf jährliche "Triple Crowns" für die beste Pünktlichkeit, die beste Gepäckabfertigung und den besten Kundenservice erhalten haben N409WN seit Mai 2015
„New Mexico One“ Flagge New Mexicos N781WN seit August 2000
„Lone Star One“ Flagge Texas’ N931WN seit Juli 2016
„Heroes of the Heart Meteorology“ Ehrung von Mitarbeitern des Meteorologie-Teams N938WN seit Mai 2009
„California One“ Flagge Kaliforniens N943WN seit Februar 2017
„Florida One“ Flagge Floridas N945WN seit März 2010
„Louisiana One“ Flagge Louisianas N946WN seit März 2018
„Arizona One“ Flagge Arizonas N955WN seit Februar 2018
„Freedom One“ Flagge der Vereinigten Staaten Boeing 737-800 N500WR seit Juni 2021
„Illinois One“ Flagge Illinois’ N8619F seit September 2022
„Tennessee One“ Flagge Tennessees N8620H

Basisdaten

Der Sitz von Southwest in Dallas

Beförderte Passagiere:

Jahr Passagiere
1973 000,5 Millionen
1986 013,5 Millionen
1998 052,5 Millionen
2003 065,4 Millionen
2004 070,9 Millionen
2005 088,4 Millionen
2006 096,3 Millionen
2007 101,9 Millionen
2008 101,9 Millionen
2009 086,0 Millionen
2010 106,2 Millionen
2011 104,0 Millionen
2012 109,3 Millionen
2013 108,0 Millionen
2014 110,5 Millionen
2015 118,1 Millionen
2016 124,7 Millionen
2017 130,3 Millionen
2018 134,9 Millionen
2019 134,0 Millionen
2020 054,0 Millionen
2021 099,1 Millionen
2022 126,5 Millionen

Zwischenfälle (Auswahl)

Southwest-Airlines-Flug 1248

Siehe auch

Literatur

Commons: Southwest Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geschäftsbericht 2022
  2. www.aerosecure.de: Top 10: Die zehn größten Billigflieger der Welt (Stand: August 2007)
  3. Die größten Airlines der Welt sind zwei europäische Billigflieger. Travelbook.de, 26. Juli 2019.
  4. www.aerosecure.de: Top10: Die zehn größten Airlines der Welt nach Gewinn (Stand: August 2007)
  5. Spiegel Online Billigflieger zieht Dutzende Maschinen aus dem Verkehr (12. März 2008)
  6. usatoday.com - Low-fare king Southwest to buy AirTran for $1.4 billion (englisch) 28. September 2010
  7. http://bigislandnow.com/2019/02/15/southwest-airlines-close-to-starting-hawaii-routes/
  8. Travel Inspiration & Destination Ideas | Southwest Airlines. In: southwest.com. Abgerufen am 27. Januar 2024 (englisch). 
  9. a b Southwest Airlines Fleet Details and History. In: planespotters.net. 26. Januar 2024, abgerufen am 26. Januar 2024 (englisch). 
  10. Boeing: Orders and Deliverys. In: boeing.com. 31. Dezember 2022, abgerufen am 15. Januar 2023. 
  11. a b Southwest Airlines Reports Third Quarter 2023 Results. 26. Oktober 2023, abgerufen am 27. Oktober 2023 (englisch). 
  12. Sebastian Steinke: Southwest übernimmt ihre erste 737 MAX. flugrevue, abgerufen am 30. August 2017. 
  13. Neues Kleid für die Über-Billigairline. auf aerotelegraph.com, abgerufen am 9. September 2014.
  14. Introducing Our New Triple Crown One. 22. Mai 2015, abgerufen am 27. November 2022 (englisch). 
  15. Heroes of the Heart. Abgerufen am 27. November 2022 (amerikanisches Englisch). 
  16. Revenue passengers of Southwest Airlines 2021. Abgerufen am 27. November 2022 (englisch). 
  17. Aero. Nr. 5, 2008, S. 50. 
  18. sueddeutsche.de: Loch im Rumpf – Maschine muss notlanden (Memento vom 17. Juli 2009 im Internet Archive) 14. Juli 2009.
  19. tagesschau.de: Loch im Kabinendach zwingt US-Flugzeug zur Notlandung (Memento vom 4. April 2011 im Internet Archive) 2. April 2011
  20. Accident: Southwest B737 at New York on Jul 22nd 2013, nose gear collapse on landing. auf avherald.com, 23. Juli 2013 (englisch).
  21. https://aviation-safety.net/database/record.php?id=20180417-0
  22. Schaden an Flugzeug-Triebwerk - Notlandung in Philadelphia. In: ZDF. 17. April 2018, archiviert vom Original am 18. April 2018; abgerufen am 20. Februar 2022. 
  23. Southwest #WN1380 suffered serious uncontained engine failure mid-air (video). In: www.airlive.net. 17. April 2018, abgerufen am 17. April 2018 (englisch). 
  24. Boeing 737 erschlägt Mann auf der Piste. aeroTELEGRAPH.com, 9. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020 (deutsch). 
  25. Southwest Airlines Jet Arriving From Dallas Hits And Kills Person On Runway At Austin Airport. DFW.CBSLocal.com, 7. Mai 2020, abgerufen am 9. Mai 2020 (englisch). 
Fluggesellschaften aus den Vereinigten Staaten
Passagiere

Alaska AirlinesAllegiant AirAmerican AirlinesDelta Air LinesEastern AirlinesFrontier AirlinesHawaiian AirlinesJetblue AirwaysSouthwest AirlinesSpirit AirlinesSun Country AirlinesUnited Airlines

Regional
Abhängige Zubringer

Air WisconsinCommuteAirEndeavor AirEnvoy AirAmerican EagleGoJet AirlinesHorizon AirMesa AirlinesPiedmont AirlinesPSA AirlinesRepublic AirlineSkyWest Airlines

Kleinere
Gesellschaften

Avelo AirlinesBering AirBoutique AirBreeze AirwaysCape AirContour AirlinesDenver Air ConnectionEverts AirGrand Canyon AirlinesGrant AviationJSXKenmore AirKey Lime AirMokulele AirlinesNew England AirlinesOmega Aerial Refueling ServicesServant AirSilver AirwaysSouthern Airways ExpressStar Marianas AirSurf AirTradewind AviationVieques Air LinkWright Air Service

Charter

Aero ContractorsAir SunshineAmeristar Jet CharterEastern Air ExpressFlamingo AirFlexjetKalitta ChartersKalitta Charters IIIAero AirwaysNetJetsOmni Air InternationalPhoenix AirPlaneSenseRavn AlaskaSierra Pacific AirlinesTrans Executive AirlinesWorld Atlantic Airlines

Fracht

21 AirABX AirAir Cargo CarriersAir Transport InternationalAlaska Central ExpressAloha Air CargoAlpine Air ExpressAmazon AirAmeriflightAmerijet InternationalAsia Pacific AirlinesAtlas AirBemidji AirlinesEmpire AirlinesEverts Air CargoFedEx ExpressKalitta AirLynden Air CargoMartinaireNational AirlinesNorthern Air CargoPolar Air CargoSky Lease Cargo Sun Country AirlinesUPS AirlinesWestern Global Airlines

Regierung

Justice Prisoner and Alien Transportation SystemJanet

Ehemalige Fluggesellschaften

siehe Ehemalige Fluggesellschaft (Vereinigte Staaten)