UEFA Champions League 2023/24

Das Finale fand im Wembley-Stadion in London statt.

Die UEFA Champions League 2023/24 war die 32. Spielzeit des höchsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 69. insgesamt. Real Madrid gewann den Titel.

Das Finale wurde am 1. Juni 2024 im Wembley-Stadion in London im Vereinigten Königreich ausgetragen. Der Sieger der UEFA Champions League 2023/24 ist automatisch für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2024/25 qualifiziert und soll dann auch an einem reformierten UEFA Super Cup teilnehmen. Außerdem qualifiziert er sich für den FIFA Intercontinental Cup 2024 und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2025 in den Vereinigten Staaten.

Diese Ausgabe war die letzte Saison mit dem bisherigen Format mit 32 Mannschaften, die an der Gruppenphase teilnehmen, nachdem die UEFA angekündigt hatte, dass für die nächste Ausgabe ein neues Format eingeführt wird. Ab der Saison 2024/25 soll die Teilnehmerzahl der Gruppenphase auf 36 Mannschaften erhöht werden.

Termine

An folgenden Terminen fanden die Auslosungen und Spielrunden statt:

Phase Runde Auslosung Hinspiel Rückspiel
Qualifikation Vorrunde Halbfinale 13. Juni 2023 27. Juni 2023
Vorrunde Finale 30. Juni 2023
1. Qualifikationsrunde 20. Juni 2023 11./12. Juli 2023 18./19. Juli 2023
2. Qualifikationsrunde 21. Juni 2023 25./26. Juli 2023 1./2. August 2023
3. Qualifikationsrunde 24. Juli 2023 8./9. August 2023 15. August 2023
Play-offs 7. August 2023 22./23. August 2023 29./30. August 2023
Gruppenphase 1. Spieltag 31. August 2023 19./20. September 2023
2. Spieltag 3./4. Oktober 2023
3. Spieltag 24./25. Oktober 2023
4. Spieltag 7./8. November 2023
5. Spieltag 28./29. November 2023
6. Spieltag 12./13. Dezember 2023
K.-o.-Runde Achtelfinale 18. Dezember 2023 13./14./20./21. Februar 2024 5./6./12./13. März 2024
Viertelfinale 15. März 2024 9./10. April 2024 16./17. April 2024
Halbfinale 30. April/1. Mai 2024 7./8. Mai 2024
Endspiel 1. Juni 2024 in London

Qualifikation

Die Einteilung in die einzelnen Qualifikationsrunden bestimmt sich nach der UEFA-Fünfjahreswertung. Die Reihenfolge der Verbände bestimmt sich hierbei nach den Verbandskoeffizienten der UEFA-Fünfjahreswertung 2021/2022. Falls sich die für die Champions League qualifizierten Titelverteidiger des Vorjahres bereits über die nationalen Wettbewerbe qualifiziert haben, kommt es zu nachträglichen Verschiebungen in der veröffentlichten Zugangsliste.

Gesetzt sind die Teams mit dem höheren Klub-Koeffizienten der UEFA-Fünfjahreswertung 2021/22. Bei gleichem Klub-Koeffizienten bestimmt sich die Reihenfolge nach den von den Teams erzielten Wertungspunkten der Vorsaison bzw. der weiteren Vorjahre. Soweit zum Zeitpunkt der Auslosung der jeweiligen Qualifikationsrunde die vorhergehende Runde noch nicht abgeschlossen ist, wird für die Setzliste der höhere Wert der beiden Teams der jeweils ausstehenden Spielpaarungen angesetzt.

An der Qualifikation nehmen insgesamt 52 Mannschaften teil, die um sechs frei Plätze in der Gruppenphase kämpfen.

Erläuterung:

 – In der Runde, in der eine Mannschaft gemäß Zugangsliste (UEFA-Fünfjahreswertung) in den Wettbewerb einsteigt, ist diese dort farblich hervorgehoben. fett – markiert sind die Mannschaften, die gewonnen haben und weiterkommen.

Vorrunde

Die Vorrunde fand in einem kleinen Ausscheidungsturnier vom 27. bis 30. Juni 2023 in Kópavogur, Island statt. Teilnehmer waren die  vier Meister der Verbände auf den Plätzen 52 bis 55 der Rangliste der Verbandskoeffizienten. Die drei Verlierer wechselten in die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League 2023/24, der Gewinner in die 1. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2023/24.

Halbfinale

Folgende Paarungen wurden für das Halbfinale der Vorrunde ausgelost:

Ergebnis
Atlètic Club d’Escaldes Andorra 0:3 Montenegro FK Budućnost Podgorica
SP Tre Penne San Marino 1:7 Island Breiðablik Kópavogur
Finale
Ergebnis
FK Budućnost Podgorica Montenegro 0:5 Island Breiðablik Kópavogur

1. Qualifikationsrunde

An der 1. Qualifikationsrunde nahmen die  29 Meister der Verbände auf den Plätzen 22 bis 51 der Rangliste (ohne Liechtenstein) sowie der Sieger der Vorrunde teil. Unterlegene Mannschaften wechselten in die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League 2023/24, die Gewinner in die 2. Qualifikationsrunde Champions-Weg der UEFA Champions League 2023/24:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
BK Häcken SchwedenSchweden 5:1 Wales The New Saints FC 3:1 2:0
KF Ballkani Kosovo 2:4 Bulgarien Ludogorez Rasgrad 2:0 0:4
Shamrock Rovers Irland 1:3 Island Breiðablik Kópavogur 0:1 1:2
FK Žalgiris Vilnius Litauen 2:1 Nordmazedonien FC Struga 0:0 2:1
KÍ Klaksvík Faroer 3:0 Ungarn Ferencváros Budapest 0:0 3:0
NK Olimpija Ljubljana Slowenien 4:2 Lettland Valmiera FC 2:1 2:1
HJK Helsinki Finnland 3:2 Nordirland Larne FC 1:0 2:2 n. V.
Lincoln Red Imps FC GibraltarGibraltar 1:6 Aserbaidschan Qarabağ Ağdam 1:2 0:4
Raków Częstochowa Polen 4:0 Estland FC Flora Tallinn 1:0 3:0
ŠK Slovan Bratislava Slowakei 3:1 Luxemburg Swift Hesperingen 1:1 2:0
Farul Constanța Rumänien 1:3 Moldau Republik Sheriff Tiraspol 1:0 0:3 n. V.
Ħamrun Spartans Malta 1:6 Israel Maccabi Haifa 0:4 1:2
FC Urartu Jerewan Armenien 3:3
(3:4 i. E.)
Bosnien und Herzegowina HŠK Zrinjski Mostar 0:1 3:2 n. V.
FK Partizani Tirana Albanien 1:3 Belarus BATE Baryssau 1:1 0:2
FK Astana Kasachstan 3:2 Georgien FC Dinamo Tiflis 1:1 2:1

2. Qualifikationsrunde

Ab der zweiten Qualifikationsrunde gibt es zwei getrennte Lostöpfe: nationale Meister werden nur gegen andere nationale Meister gelost, wogegen „Verfolger“, also zweit-, dritt- oder viertplatzierte Vereine nur gegen andere „Verfolger“ gelost werden.

Champions-Weg

Am Champions-Weg der 2. Qualifikationsrunde nahmen die  fünf Meister der Verbände auf den Plätzen 17 bis 21 der Rangliste sowie die 15 Sieger der 1. Qualifikationsrunde teil. Unterlegene Mannschaften wechselten in die dritte Qualifikationsrunde Champions-Weg der UEFA Europa League 2023/24, die Gewinner in die dritte Qualifikationsrunde Champions-Weg der UEFA Champions League 2023/24:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Žalgiris Vilnius Litauen 2:3 Turkei Galatasaray Istanbul 2:2 0:1
Ludogorez Rasgrad Bulgarien 2:3 Slowenien NK Olimpija Ljubljana 1:1 1:2
Raków Częstochowa Polen 4:3 Aserbaidschan Qarabağ Ağdam 3:2 1:1
KÍ Klaksvík Faroer 3:3
(4:3 i. E.)
SchwedenSchweden BK Häcken 0:0 3:3 n. V.
HJK Helsinki Finnland 1:2 Norwegen Molde FK 1:0 0:2
Breiðablik Kópavogur Island 3:8 Danemark FC Kopenhagen 0:2 3:6
Sheriff Tiraspol Moldau Republik 2:4 Israel Maccabi Haifa 1:0 1:4 n. V.
Aris Limassol Zypern Republik 11:50 Belarus BATE Baryssau 6:2 5:3
HŠK Zrinjski Mostar Bosnien und Herzegowina 2:3 Slowakei ŠK Slovan Bratislava 0:1 2:2
Dinamo Zagreb Kroatien 6:0 Kasachstan FK Astana 4:0 2:0
Platzierungsweg

Am Platzierungsweg der 2. Qualifikationsrunde nahmen die  vier Zweitplatzierten der Verbände auf den Plätzen 12 bis 15 der Rangliste teil. Unterlegene Mannschaften wechselten in die dritte Qualifikationsrunde Pokalsieger- und Verfolgerweg der UEFA Europa League 2023/24, die Gewinner in die dritte Qualifikationsrunde Platzierungsweg der UEFA Champions League 2023/24:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SK Dnipro-1 UkraineUkraine 3:5 Griechenland Panathinaikos Athen 1:3 2:2
Servette Genf Schweiz 3:3
(4:1 i. E.)
Belgien KRC Genk 1:1 2:2 n. V.

3. Qualifikationsrunde

Champions-Weg

Am Champions-Weg der 3. Qualifikationsrunde nehmen die  zwei Meister der Verbände auf den Plätzen 15 und 16 der Rangliste sowie die 10 Sieger der 2. Qualifikationsrunde teil. Unterlegene Mannschaften wechseln in die Play-offs der UEFA Europa League 2023/24, die Gewinner in die Play-offs Champions-Weg der UEFA Champions League 2023/24:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Raków Częstochowa Polen 3:1 Zypern Republik Aris Limassol 2:1 1:0
NK Olimpija Ljubljana Slowenien 0:4 Turkei Galatasaray Istanbul 0:3 0:1
FC Kopenhagen Danemark 3:3
(4:2 i. E.)
Tschechien Sparta Prag 0:0 3:3 n. V.
KÍ Klaksvík Faroer 2:3 Norwegen Molde FK 2:1 0:2 n. V.
ŠK Slovan Bratislava Slowakei 2:5 Israel Maccabi Haifa 1:2 1:3
Dinamo Zagreb Kroatien 3:4 Griechenland AEK Athen 1:2 2:2⁠1
1 Die als Hinspiel geplante Begegnung AEK Athen gegen Dinamo Zagreb wurde nach schweren Ausschreitungen auf den 19. August verlegt. Damit wurde aus dem Rückspiel, das am 15. August in Zagreb stattfand, das Hinspiel. Auswärtsfans waren nicht zugelassen. Platzierungsweg

Am Platzierungsweg der dritten Qualifikationsrunde nehmen die  vier Zweitplatzierten der Verbände auf den Plätzen 7 bis 11 der Rangliste (ohne Russland), die  zwei Drittplatzierten der Verbände auf den Plätzen 5 und 6 sowie die zwei Gewinner der vorherigen Runde teil. Unterlegene Mannschaften wechseln in die Gruppenphase der UEFA Europa League 2023/24, die Gewinner in die Play-offs Platzierungsweg der UEFA Champions League 2023/24:

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sporting Braga Portugal 7:1 Serbien FK TSC 3:0 4:1
PSV Eindhoven NiederlandeNiederlande 7:2 OsterreichÖsterreich SK Sturm Graz 4:1 3:1
Glasgow Rangers Schottland 3:2 Schweiz Servette Genf 2:1 1:1
Panathinaikos Athen Griechenland 2:2
(5:3 i. E.)
FrankreichFrankreich Olympique Marseille 1:0 1:2 n. V.

Play-offs

Die vierte und letzte Qualifikationsrunde wird zwecks besserer Vermarktungschancen „Play-offs“ genannt. Ab dieser Runde werden sämtliche Spiele zentral von der UEFA vermarktet, um höhere Medien-Aufmerksamkeit und damit steigende Werbeeinnahmen zu generieren. Unterlegene Mannschaften wechseln in die Gruppenphase der UEFA Europa League 2023/24.

Champions-Weg

Am Champions-Weg der Play-offs nehmen die  zwei Meister der Verbände auf den Plätzen 13 und 14 der Rangliste sowie die sechs Sieger der dritten Qualifikationsrunde teil.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Maccabi Haifa Israel 0:3 Schweiz BSC Young Boys 0:0 0:3
Royal Antwerpen Belgien 3:1 Griechenland AEK Athen 1:0 2:1
Raków Częstochowa Polen 1:2 Danemark FC Kopenhagen 0:1 1:1
Molde FK Norwegen 3:5 Turkei Galatasaray Istanbul 2:3 1:2
Platzierungsweg

Am Platzierungsweg der Play-offs nehmen die vier Sieger des Platzierungswegs der dritten Qualifikationsrunde teil.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Glasgow Rangers Schottland 3:7 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 2:2 1:5
Sporting Braga Portugal 3:1 Griechenland Panathinaikos Athen 2:1 1:0

Gruppenphase

An der Gruppenphase nehmen 32 Mannschaften teil, bestehend aus:

Die Auslosung der Gruppenphase erfolgte am 31. August 2023 in Monaco.

Die Sieger der UEFA Champions League und der UEFA Europa League sowie die Meister der Ligen von Platz 1 bis 6 der UEFA-Fünfjahreswertung wurden unabhängig von ihrem Klub-Koeffizienten aus dem Lostopf 1 gelost, alle anderen Mannschaften in der Reihenfolge ihrer Klub-Koeffizienten den drei weiteren Lostöpfen zugeordnet.

Der ukrainische Meister Schachtar Donezk trug seine Heimspiele aufgrund des russisch-ukrainischen Kriegs im Volksparkstadion in Hamburg aus. Champions-League-Debütant 1. FC Union Berlin trug seine Heimspiele nicht im heimischen Stadion An der Alten Försterei, sondern im Berliner Olympiastadion aus. Der FC Barcelona trug seine Heimspiele im Olympiastadion Barcelona und nicht im Camp Nou aus, weil dieses renoviert wird.

Erläuterung:

 – Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für das Achtelfinale.  – Die Gruppendritten spielen in den Finalrunden-Play-offs der UEFA Europa League 2023/24 weiter. fett – markiert sind die Mannschaften, die ihre Begegnung gewonnen haben oder in der Tabelle sicher weiterkommen.

Gruppe A

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland FC Bayern München  6  5  1  0 012:600  +6 16
 2. Danemark FC Kopenhagen  6  2  2  2 008:800  ±0 08
 3. Turkei Galatasaray Istanbul  6  1  2  3 010:130  −3 05
 4. England Manchester United  6  1  1  4 012:150  −3 04
20. September 2023
Galatasaray Istanbul 2:2 (0:1) FC Kopenhagen Ali Sami Yen Spor Kompleksi
FC Bayern München 4:3 (2:0) Manchester United Fußball Arena München
3. Oktober 2023
Manchester United 2:3 (1:1) Galatasaray Istanbul Old Trafford
FC Kopenhagen 1:2 (0:0) FC Bayern München Parken
24. Oktober 2023
Galatasaray Istanbul 1:3 (1:1) FC Bayern München Ali Sami Yen Spor Kompleksi
Manchester United 1:0 (0:0) FC Kopenhagen Old Trafford
8. November 2023
FC Bayern München 2:1 (0:0) Galatasaray Istanbul Fußball Arena München
FC Kopenhagen 4:3 (2:2) Manchester United Parken
29. November 2023
Galatasaray Istanbul 3:3 (1:2) Manchester United Ali Sami Yen Spor Kompleksi
FC Bayern München 0:0 FC Kopenhagen Fußball Arena München
12. Dezember 2023
Manchester United 0:1 (0:0) FC Bayern München Old Trafford
FC Kopenhagen 1:0 (0:0) Galatasaray Istanbul Parken

Gruppe B

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England FC Arsenal  6  4  1  1 016:400 +12 13
 2. Niederlande PSV Eindhoven  6  2  3  1 008:100  −2 09
 3. Frankreich RC Lens  6  2  2  2 006:110  −5 08
 4. Spanien FC Sevilla  6  0  2  4 007:120  −5 02
20. September 2023
FC Sevilla 1:1 (1:1) RC Lens Estadio Ramón Sánchez Pizjuán
FC Arsenal 4:0 (3:0) PSV Eindhoven Arsenal Stadium
3. Oktober 2023
RC Lens 2:1 (1:1) FC Arsenal Stade Bollaert-Delelis
PSV Eindhoven 2:2 (0:0) FC Sevilla PSV Stadion
24. Oktober 2023
FC Sevilla 1:2 (0:1) FC Arsenal Estadio Ramón Sánchez Pizjuán
RC Lens 1:1 (0:0) PSV Eindhoven Stade Bollaert-Delelis
8. November 2023
FC Arsenal 2:0 (1:0) FC Sevilla Arsenal Stadium
PSV Eindhoven 1:0 (1:0) RC Lens PSV Stadion
29. November 2023
FC Sevilla 2:3 (1:0) PSV Eindhoven Estadio Ramón Sánchez Pizjuán
FC Arsenal 6:0 (5:0) RC Lens Arsenal Stadium
12. Dezember 2023
RC Lens 2:1 (0:0) FC Sevilla Stade Bollaert-Delelis
PSV Eindhoven 1:1 (0:1) FC Arsenal PSV Stadion

Gruppe C

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Real Madrid  6  6  0  0 016:700  +9 18
 2. Italien SSC Neapel  6  3  1  2 010:900  +1 10
 3. Portugal Sporting Braga  6  1  1  4 006:120  −6 04
 4. Deutschland 1. FC Union Berlin  6  0  2  4 006:100  −4 02
20. September 2023
Real Madrid 1:0 (0:0) 1. FC Union Berlin Estadio Santiago Bernabéu
Sporting Braga 1:2 (0:1) SSC Neapel Estádio Municipal de Braga
3. Oktober 2023
1. FC Union Berlin 2:3 (2:1) Sporting Braga Olympiastadion Berlin
SSC Neapel 2:3 (1:2) Real Madrid Stadio Diego Armando Maradona
24. Oktober 2023
Sporting Braga 1:2 (0:1) Real Madrid Estádio Municipal de Braga
1. FC Union Berlin 0:1 (0:0) SSC Neapel Olympiastadion Berlin
8. November 2023
SSC Neapel 1:1 (1:0) 1. FC Union Berlin Stadio Diego Armando Maradona
Real Madrid 3:0 (1:0) Sporting Braga Estadio Santiago Bernabéu
29. November 2023
Real Madrid 4:2 (2:1) SSC Neapel Estadio Santiago Bernabéu
Sporting Braga 1:1 (0:1) 1. FC Union Berlin Estádio Municipal de Braga
12. Dezember 2023
SSC Neapel 2:0 (2:0) Sporting Braga Stadio Diego Armando Maradona
1. FC Union Berlin 2:3 (1:0) Real Madrid Olympiastadion Berlin

Gruppe D

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Real Sociedad San Sebastián  6  3  3  0 007:200  +5 12
 2. Italien Inter Mailand  6  3  3  0 008:500  +3 12
 3. Portugal Benfica Lissabon  6  1  1  4 007:110  −4 04
 4. Osterreich FC Salzburg  6  1  1  4 004:800  −4 04
20. September 2023
Real Sociedad San Sebastián 1:1 (1:0) Inter Mailand Reala Stadium
Benfica Lissabon 0:2 (0:1) FC Salzburg Estádio do SL Benfica
3. Oktober 2023
FC Salzburg 0:2 (0:2) Real Sociedad San Sebastián Stadion Salzburg
Inter Mailand 1:0 (0:0) Benfica Lissabon Stadio San Siro
24. Oktober 2023
Inter Mailand 2:1 (1:0) FC Salzburg Stadio San Siro
Benfica Lissabon 0:1 (0:0) Real Sociedad San Sebastián Estádio do SL Benfica
8. November 2023
Real Sociedad San Sebastián 3:1 (3:0) Benfica Lissabon Reala Stadium
FC Salzburg 0:1 (0:0) Inter Mailand Stadion Salzburg
29. November 2023
Real Sociedad San Sebastián 0:0 FC Salzburg Reala Stadium
Benfica Lissabon 3:3 (3:0) Inter Mailand Estádio do SL Benfica
12. Dezember 2023
Inter Mailand 0:0 Real Sociedad San Sebastián Stadio San Siro
FC Salzburg 1:3 (0:2) Benfica Lissabon Stadion Salzburg

Gruppe E

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Atlético Madrid  6  4  2  0 017:600 +11 14
 2. Italien Lazio Rom  6  3  1  2 007:700  ±0 10
 3. Niederlande Feyenoord Rotterdam  6  2  0  4 009:100  −1 06
 4. Schottland Celtic Glasgow  6  1  1  4 005:150 −10 04
19. September 2023
Feyenoord Rotterdam 2:0 (1:0) Celtic Glasgow De Kuip
Lazio Rom 1:1 (0:1) Atlético Madrid Olympiastadion Rom
4. Oktober 2023
Atlético Madrid 3:2 (2:2) Feyenoord Rotterdam Estadio Metropolitano
Celtic Glasgow 1:2 (1:1) Lazio Rom Celtic Park
25. Oktober 2023
Feyenoord Rotterdam 3:1 (2:0) Lazio Rom De Kuip
Celtic Glasgow 2:2 (2:1) Atlético Madrid Celtic Park
7. November 2023
Atlético Madrid 6:0 (2:0) Celtic Glasgow Estadio Metropolitano
Lazio Rom 1:0 (1:0) Feyenoord Rotterdam Olympiastadion Rom
28. November 2023
Lazio Rom 2:0 (0:0) Celtic Glasgow Olympiastadion Rom
Feyenoord Rotterdam 1:3 (0:1) Atlético Madrid De Kuip
13. Dezember 2023
Atlético Madrid 2:0 (1:0) Lazio Rom Estadio Metropolitano
Celtic Glasgow 2:1 (1:0) Feyenoord Rotterdam Celtic Park

Gruppe F

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland Borussia Dortmund  6  3  2  1 007:400  +3 11
 2. Frankreich Paris Saint-Germain  6  2  2  2 009:800  +1 08
 3. Italien AC Mailand  6  2  2  2 005:800  −3 08
 4. England Newcastle United  6  1  2  3 006:700  −1 05
19. September 2023
AC Mailand 0:0 Newcastle United Stadio San Siro
Paris Saint-Germain 2:0 (0:0) Borussia Dortmund Parc des Princes
4. Oktober 2023
Borussia Dortmund 0:0 AC Mailand BVB Stadion Dortmund
Newcastle United 4:1 (2:0) Paris Saint-Germain St. James’ Park
25. Oktober 2023
Paris Saint-Germain 3:0 (1:0) AC Mailand Parc des Princes
Newcastle United 0:1 (0:1) Borussia Dortmund St. James’ Park
7. November 2023
Borussia Dortmund 2:0 (1:0) Newcastle United BVB Stadion Dortmund
AC Mailand 2:1 (1:1) Paris Saint-Germain Stadio San Siro
28. November 2023
Paris Saint-Germain 1:1 (0:1) Newcastle United Parc des Princes
AC Mailand 1:3 (1:1) Borussia Dortmund Stadio San Siro
13. Dezember 2023
Borussia Dortmund 1:1 (0:0) Paris Saint-Germain BVB Stadion Dortmund
Newcastle United 1:2 (1:0) AC Mailand St. James’ Park

Gruppe G

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England Manchester City  6  6  0  0 018:700 +11 18
 2. Deutschland RB Leipzig  6  4  0  2 013:100  +3 12
 3. Schweiz BSC Young Boys  6  1  1  4 007:130  −6 04
 4. Serbien FK Roter Stern Belgrad  6  0  1  5 007:150  −8 01
19. September 2023
BSC Young Boys 1:3 (1:1) RB Leipzig Stadion Wankdorf
Manchester City 3:1 (0:1) FK Roter Stern Belgrad City of Manchester Stadium
4. Oktober 2023
RB Leipzig 1:3 (0:1) Manchester City RB Arena
FK Roter Stern Belgrad 2:2 (1:0) BSC Young Boys Stadion Rajko Mitić
25. Oktober 2023
RB Leipzig 3:1 (1:0) FK Roter Stern Belgrad RB Arena
BSC Young Boys 1:3 (0:0) Manchester City Stadion Wankdorf
7. November 2023
Manchester City 3:0 (2:0) BSC Young Boys City of Manchester Stadium
FK Roter Stern Belgrad 1:2 (0:1) RB Leipzig Stadion Rajko Mitić
28. November 2023
Manchester City 3:2 (0:2) RB Leipzig City of Manchester Stadium
BSC Young Boys 2:0 (2:0) FK Roter Stern Belgrad Stadion Wankdorf
13. Dezember 2023
RB Leipzig 2:1 (0:0) BSC Young Boys RB Arena
FK Roter Stern Belgrad 2:3 (0:1) Manchester City Stadion Rajko Mitić

Gruppe H

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien FC Barcelona  6  4  0  2 012:600  +6 12
 2. Portugal FC Porto  6  4  0  2 015:800  +7 12
 3. Ukraine Schachtar Donezk  6  3  0  3 010:120  −2 09
 4. Belgien Royal Antwerpen  6  1  0  5 006:170 −11 03
19. September 2023
FC Barcelona 5:0 (3:0) Royal Antwerpen Olympiastadion Barcelona
Schachtar Donezk 1:3 (1:3) FC Porto Volksparkstadion (in Hamburg)
4. Oktober 2023
Royal Antwerpen 2:3 (2:0) Schachtar Donezk Bosuilstadion
FC Porto 0:1 (0:1) FC Barcelona Estádio do Dragão
25. Oktober 2023
FC Barcelona 2:1 (2:0) Schachtar Donezk Olympiastadion Barcelona
Royal Antwerpen 1:4 (1:0) FC Porto Bosuilstadion
7. November 2023
Schachtar Donezk 1:0 (1:0) FC Barcelona Volksparkstadion (in Hamburg)
FC Porto 2:0 (1:0) Royal Antwerpen Estádio do Dragão
28. November 2023
Schachtar Donezk 1:0 (1:0) Royal Antwerpen Volksparkstadion (in Hamburg)
FC Barcelona 2:1 (1:1) FC Porto Olympiastadion Barcelona
13. Dezember 2023
FC Porto 5:3 (2:1) Schachtar Donezk Estádio do Dragão
Royal Antwerpen 3:2 (1:1) FC Barcelona Bosuilstadion

Finalrunde

Achtelfinale

Für das Achtelfinale konnten sich neben vier spanischen Teams je drei Vertreter aus Deutschland und Italien, zwei englische Mannschaften und je ein Team aus Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Portugal qualifizieren.

Am 18. Dezember 2023 wurden in Nyon acht Paarungen je eines Gruppenzweiten und eines Gruppensiegers ausgelost, wobei die Gruppensieger das Hinspiel auswärts bestreiten. Mannschaften eines Landesverbandes sowie vorherige Gegner in der Gruppenphase durften einander nicht zugelost werden.

Die Hinspiele fanden am 13. und 14. sowie 20. und 21. Februar, die Rückspiele am 5. und 6. sowie 12. und 13. März 2024 statt.

Gruppenzweiter Gesamt Gruppensieger Hinspiel Rückspiel
FC Kopenhagen Danemark 2:6 EnglandEngland Manchester City 1:3 1:3
RB Leipzig Deutschland 1:2 SpanienSpanien Real Madrid 0:1 1:1
Paris Saint-Germain FrankreichFrankreich 4:1 SpanienSpanien Real Sociedad San Sebastián 2:0 2:1
Lazio Rom ItalienItalien 1:3 Deutschland FC Bayern München 1:0 0:3
PSV Eindhoven NiederlandeNiederlande 1:3 Deutschland Borussia Dortmund 1:1 0:2
Inter Mailand ItalienItalien 2:2
(2:3 i. E.)
SpanienSpanien Atlético Madrid 1:0 1:2 n. V.
SSC Neapel ItalienItalien 2:4 SpanienSpanien FC Barcelona 1:1 1:3
FC Porto Portugal 1:1
(2:4 i. E.)
EnglandEngland FC Arsenal 1:0 0:1 n. V.

Viertelfinale

Die Paarungen des Viertelfinales wurden am 15. März 2024 in Nyon durch offene Auslosung bestimmt. Die Hinspiele fanden am 9. und 10. April, die Rückspiele am 16. und 17. April 2024 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Arsenal EnglandEngland 2:3 Deutschland FC Bayern München 2:2 0:1
Atlético Madrid SpanienSpanien 4:5 Deutschland Borussia Dortmund 2:1 2:4
Real Madrid SpanienSpanien 4:4
(4:3 i. E.)
EnglandEngland Manchester City 3:3 1:1 n. V.
Paris Saint-Germain FrankreichFrankreich 6:4 SpanienSpanien FC Barcelona 2:3 4:1

Halbfinale

Die Paarungen des Halbfinales wurden am 15. März 2024 in Nyon (mit der Viertelfinal-Auslosung) durch offene Auslosung bestimmt. Die Hinspiele fanden am 30. April und 1. Mai, die Rückspiele am 7. und 8. Mai 2024 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Borussia Dortmund Deutschland 2:0 FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain 1:0 1:0
FC Bayern München Deutschland 3:4 SpanienSpanien Real Madrid 2:2 1:2

Finale

→ Hauptartikel: UEFA-Champions-League-Finale 2024

Das Finale fand am 1. Juni 2024 im Wembley-Stadion in London statt.

Borussia Dortmund Real Madrid Aufstellung
Borussia Dortmund
Finale
1. Juni 2024 um 20:00 Uhr (21:00 Uhr MESZ) in London (Wembley-Stadion)
Ergebnis: 0:2 (0:0)
Zuschauer: 86.212
Schiedsrichter: Slavko Vinčić (Slowenien Slowenien)⁠1
Spielbericht
Real Madrid Aufstellung Borussia Dortmund gegen Real MadridAufstellung Borussia Dortmund gegen Real Madrid
Gregor KobelJulian Ryerson, Mats Hummels, Nico Schlotterbeck, Ian MaatsenEmre Can (C)ein weißes C in blauem Kreis (80. Donyell Malen) , Marcel SabitzerKarim Adeyemi (72. Marco Reus), Jadon Sancho (87. Jamie Bynoe-Gittens), Julian Brandt (80. Sébastien Haller), Niclas Füllkrug
Cheftrainer: Edin Terzić
Thibaut CourtoisDani Carvajal, Antonio Rüdiger, Nacho (C)ein weißes C in blauem Kreis, Ferland MendyFederico Valverde, Eduardo Camavinga, Toni Kroos (85. Luka Modrić), Jude Bellingham (85. Joselu) – Rodrygo (90. Éder Militão), Vinícius Júnior (90.+4' Lucas Vázquez)
Cheftrainer: Carlo Ancelotti (Italien Italien)
Tor 0:1 Carvajal (74.)
Tor 0:2 Vinícius Júnior (83.)
Gelbe Karten Schlotterbeck (40.), Sabitzer (43.), Hummels (79.) Gelbe Karten Júnior (35.)
Spieler des Spiels: Dani Carvajal (Real Madrid)
1 Assistenten: Slowenien Tomaž Klančnik und Slowenien Andraž Kovačič, Vierter Offizieller: Frankreich François Letexier, Fünfter Offizieller: Frankreich Cyril Mugnier,
Videoassistenten: Slowenien Slowenien (VAR), Slowenien Rade Obrenović (AVAR), Italien Massimiliano Irrati (SVAR)

Beste Torschützen

Nachfolgend sind die besten Torschützen der Champions-League-Saison (ohne die Qualifikationsrunden) aufgeführt. Die Sortierung erfolgt analog zur UEFA-Torschützenliste nach Anzahl der Tore, bei gleicher Trefferzahl werden diese Spieler alphabetisch sortiert.

Rang Spieler Verein Tore
1 England Harry Kane FC Bayern München 8
Frankreich Kylian Mbappé Paris Saint-Germain 8
3 Frankreich Antoine Griezmann Atlético Madrid 6
Norwegen Erling Haaland Manchester City 6
Brasilien Vinícius Júnior Real Madrid 6
6 Argentinien Julián Álvarez Manchester City 5
England Phil Foden Manchester City 5
Brasilien Galeno FC Porto 5
Danemark Rasmus Højlund Manchester United 5
Spanien Joselu Real Madrid 5
Spanien Álvaro Morata Atlético Madrid 5
Brasilien Rodrygo Real Madrid 5
Stand: Endstand
Siehe auch: Liste der Torschützenkönige der UEFA Champions League

Besonderheiten

Einzelnachweise

  1. UEFA.com: Endspiele der Champions League 2021, 2022, 2023 und 2024. 24. September 2019, abgerufen am 26. August 2022. 
  2. The UEFA Super Cup will also change formula from 2024. Abgerufen am 26. August 2022 (englisch). 
  3. UEFA beschließt Champions-League-Reform. Abgerufen am 26. August 2022. 
  4. UEFA.com: New format for Champions League post-2024: everything you need to know. 25. Mai 2021, abgerufen am 26. August 2022 (englisch). 
  5. UEFA.com: Europas Fußball-Kalender 2023. 1. März 2023, abgerufen am 7. Mai 2023. 
  6. Schwere Krawalle mit Todesopfer. In: transfermarkt. Abgerufen am 8. August 2023. 
  7. Stefan Walther: HSV schließt Deal ab – Hamburg bekommt die Champions League! In: abendblatt.de. Hamburger Abendblatt, 18. August 2023, abgerufen am 18. August 2023. 
  8. Union trägt Champions League-Spiele im Olympiastadion aus. In: fc-union-berlin.de. 1. FC Union Berlin, 4. Juli 2023, abgerufen am 3. September 2023. 
  9. Player stats – Goals auf uefa.com, abgerufen am 2. Juni 2024.
  10. Kimmich-Tor bricht Champions-League-Rekord. In: sport1.de. 17. April 2024, abgerufen am 17. April 2024. 
  11. Tuchel sorgt als Bayern-Trainer für deutschen Meilenstein. In: sport1.de. 17. April 2024, abgerufen am 17. April 2024. 
  12. Aaron Knopp: Historischer Treffer: Sergio Ramos erzielt 10.000. Tor der Champions League. In: rp-online.de. 29. November 2023, abgerufen am 30. November 2023. 
  13. Sergio Ramos erzielt 10.000. Tor der Königsklasse. In: stern.de. 29. November 2023, abgerufen am 30. November 2023. 
  14. Eta schreibt auch Champions-League-Geschichte. In: kicker.de. Abgerufen am 30. November 2023. 
Spielzeiten des Europapokals der Landesmeister und der UEFA Champions League
Champions-League-Pokal (seit 1967) Europapokal der
Landesmeister:

1955/56 | 1956/57 | 1957/58 | 1958/59 | 1959/60 | 1960/61 | 1961/62 | 1962/63 | 1963/64 | 1964/65 | 1965/66 | 1966/67 | 1967/68 | 1968/69 | 1969/70 | 1970/71 | 1971/72 | 1972/73 | 1973/74 | 1974/75 | 1975/76 | 1976/77 | 1977/78 | 1978/79 | 1979/80 | 1980/81 | 1981/82 | 1982/83 | 1983/84 | 1984/85 | 1985/86 | 1986/87 | 1987/88 | 1988/89 | 1989/90 | 1990/91 | 1991/92

UEFA Champions
League:

1992/93 | 1993/94 | 1994/95 | 1995/96 | 1996/97 | 1997/98 | 1998/99 | 1999/2000 | 2000/01 | 2001/02 | 2002/03 | 2003/04 | 2004/05 | 2005/06 | 2006/07 | 2007/08 | 2008/09 | 2009/10 | 2010/11 | 2011/12 | 2012/13 | 2013/14 | 2014/15 | 2015/16 | 2016/17 | 2017/18 | 2018/19 | 2019/20 | 2020/21 | 2021/22 | 2022/23 | 2023/24 | 2024/25

Europäische Fußballmeisterschaften 2024

Kontinentale Pokalwettbewerbe: Champions League | Europa League | Europa Conference League

Landesmeisterschaften: Albanien | Andorra | Armenien | Aserbaidschan | Belarus | Belgien | Bosnien und Herzegowina | Bulgarien | Dänemark | Deutschland | England | Estland | Färöer | Finnland | Frankreich | Georgien | Gibraltar | Griechenland | Irland | Island | Israel | Italien | Kasachstan | Kosovo | Kroatien | Lettland | Litauen | Luxemburg | Malta | Moldau | Montenegro | Niederlande | Nordirland | Nordmazedonien | Norwegen | Österreich | Polen | Portugal | Rumänien | Russland | San Marino | Schottland | Schweden | Schweiz | Serbien | Slowakei | Slowenien | Spanien | Tschechien | Türkei | Ukraine | Ungarn | Wales | Zypern

Nicht-UEFA-Mitglieder: Türkische Republik Nordzypern