Darstellungen von Nacktheit



Alles Wissen, das die Menschen im Laufe der Jahrhunderte über Darstellungen von Nacktheit angesammelt haben, ist jetzt im Internet verfügbar, und wir haben es für Sie auf möglichst zugängliche Weise zusammengestellt und geordnet. Wir möchten, dass Sie schnell und effizient auf alles zugreifen können, was Sie über Darstellungen von Nacktheit wissen möchten, dass Ihre Erfahrung angenehm ist und dass Sie das Gefühl haben, wirklich die Informationen über Darstellungen von Nacktheit gefunden zu haben, nach denen Sie gesucht haben.

Um unsere Ziele zu erreichen, haben wir uns nicht nur bemüht, die aktuellsten, verständlichsten und wahrheitsgetreuesten Informationen über Darstellungen von Nacktheit zu erhalten, sondern wir haben auch dafür gesorgt, dass das Design, die Lesbarkeit, die Ladegeschwindigkeit und die Benutzerfreundlichkeit der Seite so angenehm wie möglich sind, damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können, nämlich alle verfügbaren Daten und Informationen über Darstellungen von Nacktheit zu kennen, ohne sich um irgendetwas anderes kümmern zu müssen, das haben wir bereits für Sie erledigt. Wir hoffen, dass wir unser Ziel erreicht haben und dass Sie die gewünschten Informationen über Darstellungen von Nacktheit gefunden haben. Wir heißen Sie also willkommen und ermutigen Sie, die Erfahrung der Nutzung von scientiade.com weiterhin zu genießen.

Mittagessen im Gras von Édouard Manet 1863

Darstellungen von Nacktheit umfassen visuelle Darstellungen von Nacktheit im Laufe der Geschichte, in Disziplinen wie den Künsten und Wissenschaften . Nacktheit ist in den meisten Gesellschaften eingeschränkt , aber einige Darstellungen von Nacktheit können eine anerkannte soziale Funktion erfüllen . Kleidung ist auch ein wichtiger Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation , und ein Mangel an Kleidung in der Öffentlichkeit wird erwartet, dass er einen sozialen Kontext hat . In westlichen Gesellschaften sind die drei Kontexte, die von der Mehrheit der Menschen leicht erkannt werden können, Kunst , Pornografie und Information oder Wissenschaft . Jedes Bild, das nicht leicht in eine dieser Kategorien passt, kann falsch interpretiert werden, was zu Streitigkeiten führen kann.

Nacktheit in der Kunst

Nacktheit in der Kunst Malerei, Skulptur und neuerdings Fotografie hat im Allgemeinen die gesellschaftlichen Standards der Zeit in Ästhetik und Bescheidenheit / Moral widergespiegelt . Zu allen Zeiten der Menschheitsgeschichte war der menschliche Körper eines der Hauptthemen für Künstler. Es ist seit der Vorgeschichte in Gemälden und Statuen vertreten. Sowohl männliche als auch weibliche Aktdarstellungen waren in der Antike, insbesondere im antiken Griechenland, üblich. Darstellungen des nackten Körpers wurden oft symbolisch verwendet, als erweiterte Metapher für komplexe und vielschichtige Konzepte. Die römische Göttin Venus , deren Funktionen Liebe, Schönheit, Sex , Fruchtbarkeit und Wohlstand umfassten, stand im Mittelpunkt vieler religiöser Feste im antiken Rom und wurde unter zahlreichen Kulttiteln verehrt. Die Römer angepasst , um die Mythen und Ikonographie ihrer griechischen Kollegen , Aphrodite , in ihrer Kunst und Literatur .

In der späteren klassischen Tradition des Westens war Venus eine der am häufigsten dargestellten Gottheiten der griechisch-römischen Mythologie als Verkörperung von Liebe und Sexualität. Im alten Rom verkörperte sie in der Gemeinschaft der unsterblichen Götter Liebe, Schönheit, Verführung, Verführung und überzeugenden weiblichen Charme; in der lateinischen Orthographie ist ihr Name nicht von dem Substantiv venus ( sexuelle Liebe und sexuelles Verlangen ) zu unterscheiden, von dem sie abstammt.

Venus wurde sowohl als "die vielleicht originellste Schöpfung des römischen Pantheons" als auch als "undefinierte und assimilierende" einheimische Göttin beschrieben, kombiniert mit "einer seltsamen und exotischen Aphrodite". Ihre Kulte können den echten Charme und die Verführung des Göttlichen durch Sterbliche symbolisieren, im Gegensatz zu den formellen, vertraglichen Beziehungen zwischen den meisten Mitgliedern des offiziellen Pantheons Roms und dem Staat und der inoffiziellen, illegalen Manipulation göttlicher Kräfte durch Magie.

Mythologische Erzählungen und Geschichten aus der griechischen und römischen Mythologie, die nackte Götter darstellen, wurden oft als Thema für die verschiedenen Gemälde verwendet, wie die Szene, in der die beiden Leukippides, Leukippus-Töchter von Castor und Pollux entführt werden. Leukippus, Sohn von Gorgophone und Perieres , war der Vater von Phoebe und Hilaeira und auch von Arsinoe, Mutter (in einigen Versionen des Mythos) von Asklepios , und Eriopis (Tochter von Apollo ) von seiner Frau Philodice , Tochter von Inachus .

Castor und Pollux entführten und heirateten Phoebe und Hilaeira , die Töchter des Leukippus. Im Gegenzug töteten Idas und Lynceus , Neffen von Leukipp und rivalisierende Freier, Castor. Polydeuces wurde von Zeus Unsterblichkeit verliehen und überzeugte Zeus weiter, seine Gabe mit Castor zu teilen.

Ein Mythos ist eine heilige Erzählung, die erklärt, wie die Welt und die Menschheit ihre gegenwärtige Form angenommen haben. Der Mythos kann als "Ideologie in narrativer Form" definiert werden. Mythen können entweder als wahrheitsgetreue Darstellungen oder überausgearbeitete Darstellungen historischer Ereignisse, als Allegorie oder Personifizierung von Naturphänomenen oder als Erklärung von Ritualen entstehen . Sie dienen der Vermittlung religiöser oder idealisierter Erfahrungen, der Etablierung von Verhaltensmodellen und der Lehre .

Neben Göttern und Göttinnen wurden in der Antike häufig Sportler und Wettkämpfer sowie die Sieger der antiken Wettkämpfe und Olympiade dargestellt. Die im Meer bei Marathon (Attische Küste) gefundene Bronzestatue eines jungen Sportlers, ein Werk der Praxiteles- Schule, (ca. 340-330 v. Chr.) ist nur eines von vielen Beispielen. Im klassischen Griechenland und in Rom wurde öffentliche Nacktheit im Rahmen des öffentlichen Badens oder der Leichtathletik akzeptiert. Das griechische Wort Gymnasium bedeutet "ein Ort, an dem man nackt sein kann". Athleten traten normalerweise nackt an, aber viele Stadtstaaten erlaubten keine weiblichen Teilnehmer bei diesen Veranstaltungen, Sparta war eine bemerkenswerte Ausnahme.

Die mythologischen Themen wurden nicht nur in der Antike oft als Sujets des Malers verwendet, sondern blieben über die Jahrhunderte ein archetypisches Thema und eine Gattung der Malerei mit mythologischen Sujets entwickelte sich, in der diese Themen als Sujets der Künstler verwendet und wiederverwendet wurden. Ein Beispiel für die antiken mythologischen Themen ist Danaë aus der griechischen Mythologie, die Mutter des Perseus, die normalerweise nackt dargestellt wird, als sie ihren Geliebten trifft, und die Szene darstellt, als Zeus in Form eines goldenen Regens oder in Form eines Goldregens zu ihr kam und imprägniert sie.

Andere Themen, die oft verwendet wurden, um den nackten menschlichen Körper darzustellen, waren die biblische Geschichte von Susanna und den Ältesten , David und Adam und Eva im Schöpfungsmythos .

Studien des menschlichen Körpers

Ein nacktes Modell von Studenten der in der Freien Kunstschule gemalt Kaapelitehdas .

In der Kunst ist eine Studie eine Zeichnung , Skizze oder Malerei , die als Vorbereitung für ein fertiges Werk oder als visuelle Notizen erstellt wird . Malerei und zeichnerisches Studium (Action-Zeichnen, Skizzieren und Anatomie) gehörten zur Ausbildung des Künstlers. Studien werden von Künstlern verwendet, um die Probleme bei der Ausführung der künstlerischen Sujets und die Anordnung der Elemente der künstlerischen Arbeit zu verstehen, wie z. B. des menschlichen Körpers, der durch Licht, Farbe, Form, Perspektive und Komposition dargestellt wird. Studien lassen sich bis in die italienische Renaissance zurückverfolgen , zum Beispiel die Studien von Leonardo da Vinci und Michelangelo . Anatomische Studien des menschlichen Körpers wurden auch von Ärzten durchgeführt. Das 1543 erschienene Werk der Anatomie des Arztes Andreas Vesalius De humani corporis fabrica ( Über das Gewebe des menschlichen Körpers ) war ein bahnbrechendes Werk der menschlichen Anatomie, illustriert von Tizians Schüler Jan Stephen van Calcar .

Die Fabrica betonte die Priorität der Dissektion und der sogenannten "anatomischen" Sicht des Körpers, die die menschliche innere Funktion als eine im Wesentlichen körperliche Struktur betrachtet, die mit Organen gefüllt ist, die im dreidimensionalen Raum angeordnet sind. In dieser Arbeit beschreibt Vesalius auch als erster die maschinelle Beatmung . Es ist größtenteils dieser Erfolg, der dazu geführt hat, dass Vesalius in das australische und neuseeländische College of Anesthetists College Wappen und Wappen aufgenommen wurde. Skizzieren ist in der Regel ein vorgeschriebener Teil des Studiums von Kunststudenten, die ihre Fähigkeit entwickeln müssen, durch Skizzieren schnell Eindrücke von einem Live-Modell aufzunehmen. Die Skizze ist eine schnell ausgeführt freihändig Zeichnung , die normalerweise nicht als fertiges Werk gedacht. Die Skizze kann einer Reihe von Zwecken dienen: Sie kann etwas festhalten, was der Künstler sieht, sie kann eine Idee für die spätere Verwendung aufzeichnen oder entwickeln oder sie kann verwendet werden, um ein Bild, eine Idee oder ein Prinzip schnell grafisch zu demonstrieren. Eine Skizze impliziert normalerweise eine schnelle und locker gezeichnete Arbeit, während verwandte Begriffe wie Studie und "Vorzeichnung" sich normalerweise auf fertigere Zeichnungen beziehen, die für eine endgültige Arbeit verwendet werden sollen. Die meisten bildenden Künstler verwenden die Skizze mehr oder weniger als Methode zum Aufzeichnen oder Ausarbeiten von Ideen. Die Skizzenbücher einzelner Künstler sind sehr bekannt geworden, darunter die von Leonardo da Vinci , Michelangelo und Edgar Degas , die zu eigenen Kunstobjekten geworden sind und auf vielen Seiten fertige Studien sowie Skizzen zeigen.

Porträts und Akte

Porträts und Akte ohne allegorische oder mythologische Bedeutung waren in allen Jahrhunderten eine ziemlich verbreitete Kunstgattung. Einige Hinsicht Goya s Die nackte Maja von rund 1800, die Empörung provoziert in der spanischen Gesellschaft über das Modell gemalt mit und ohne ihre Kleidung ( desnuda Mittel nackt), alsdie erste völlig profane lebensgroße weibliche Akt in der westlichen Kunst, aber Gemälde von nackten Frauen waren keine Seltenheit, insbesondere Gemälde von Geliebten und Geliebten von Königen, Herzögen und anderen Aristokraten und Geliebten und Ehefrauen der Künstler. La Maja desnuda war nur in einer Hinsicht anders, sie wurde auf einer öffentlichen Kunstausstellung ausgestellt.

Ein 1751 Porträt von Marie-Louise O'Murphy, Mätresse Ludwig XV von Frankreich, von François Boucher zeigt das Modell nackt auf ihrem Bett liegt, spielerisch auseinander mit den Beinen ausgestreckt.

Das Gemälde Gabrielle d'Estrées et une de ses soeurs ( Gabrielle d'Estrées und eine ihrer Schwestern ), von einem unbekannten Künstler circa 1594, ist von Gabrielle d'Estrées , Geliebte von König Heinrich IV von Frankreich , sitzt nackt in einem Bad, hält vermutlich Henrys Krönungsring, während ihre Schwester, ebenfalls nackt, neben ihr sitzt und ihre rechte Brustwarze kneift. Henry gab Gabrielle den Ring als Zeichen seiner Liebe kurz vor ihrem Tod. Das Gemälde ist eine symbolische Ankündigung, die die Geburt von Gabrielles erstem Kind mit Henry, César de Bourbon , vorwegnimmt .

Andrea Doria (14661560) war ein italienischer Condottiero und Admiral aus Genua . Als Marinekommandant war er berühmt. Seit einigen Jahren durchforstet er das Mittelmeer in das Kommando über die genuesische Flotte, Krieg gegen die Türken und die Barbary Piraten . Doria trat in den Dienst von König Franz I. von Frankreich , der ihn zum Generalkapitän ernannte. Nach Ablauf von Dorias Vertrag trat er in die Dienste Kaiser Karls V. (1528). Als kaiserlicher Admiral kommandierte er mehrere Expeditionen gegen das Osmanische Reich .

Er war im Allgemeinen erfolgreich und immer aktiv, obwohl er über siebzig und achtzig Jahre alt war. Gemessen an den Maßstäben seiner Zeit war Doria eine herausragende Anführerin. Er entschied sich, als Poseidon , den Gott des Meeres, nackt dargestellt zu werden . Poseidons Hauptdomäne ist der Ozean , und Doria war eine erfolgreiche Admiralin. Der Gott wird normalerweise als älterer Mann mit lockigem Haar und Bart dargestellt.

Obwohl sie nackt ist, ist Andrea Doria weder zerbrechlich noch gebrechlich. Er wird als mächtiger männlicher Mann dargestellt, der männlichen Geist, Stärke, Kraft und Macht zeigt. Bronzinos sogenannte "allegorische Porträts", wie dieser genuesische Admiral Andrea Doria, sind weniger typisch, aber möglicherweise noch faszinierender aufgrund der Besonderheit, eine öffentlich anerkannte Persönlichkeit als mythische Figur nackt zu platzieren.

Helena Fourment in Pelzen , ein Gemälde des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens , zeigt die zweite Frau des Künstlers, Helena Fourment . Rubens hat sich häufig seine junge Frau als Vorbild genommen: Sie ist auch das Motiv von Helena Fourment , Helena Fourment im Hochzeitskleid (1630), Helena Fourment mit seinem Sohn Fransem (1635) Helena Fourment mit Kindern (16361637), Portrait of Helena Fourment mit Kutsche im Hintergrund (1639) und das ganzfigurige Gemälde der Helena im Pelz (1638) beim Aussteigen aus der Badewanne. Helene wurde in einer Pose ähnlich der Venus pudica (bescheidene Venus) gezeigt, einer der beliebtesten Darstellungen der Göttin in der Antike. Die junge Frau bedeckt sich mit einem Pelz, aber das Kleidungsstück lässt ihre Brüste sichtbar, und sie schaut den Betrachter neckend an. Das Bild blieb im Besitz von Rubens und hatte für ihn eine besondere Bedeutung. Er überließ es seiner Frau in seinem Testament.

Auch Manet sorgte mit seiner Ausstellung Le déjeuner sur l'herbe und Olympia für einen Skandal , in denen ein Model nackt abgebildet ist.

Der Begriff Orientalismus ist weit verbreitet in der Technik verwendet , um die Werke der vielen westlichen des 19. Jahrhunderts Künstler zu finden , die in Oriental Themen spezialisiert, die oft auf ihren Reisen zu zeichnen Westasien . Künstler wie Gelehrte wurden im 19. Jahrhundert als "Orientalisten" bezeichnet. Die Société des Peintres Orientalistes ("Gesellschaft orientalischer Maler") wurde 1893 mit Jean-Léon Gérôme als Ehrenpräsident gegründet; Das Wort wurde im England des 19. Jahrhunderts seltener als Begriff für Künstler verwendet. Im 19. Jahrhundert wurden nackte Odalisken zu gängigen Fantasiefiguren in dieser künstlerischen Bewegung, die in vielen erotischen Gemälden aus dieser Zeit zu sehen waren. La Grande Odalisque , ein Gemälde von Jean Auguste Dominique Ingres aus dem Jahr 1814, eine exotische Darstellung im romantischen Stil einer östlichen Konkubine.

Darstellungen der Jugend

Herakles und Omphale von François Boucher , mit jungen Amoretten zu ihren Füßen

Amor oder Amor wurde oft als Baby mit Flügeln dargestellt. Amor ist geflügelt, weil Liebende flüchtig sind und wahrscheinlich ihre Meinung ändern, und wie ein kleines Kind, weil Liebe töricht und irrational ist. Seine Symbole sind Pfeil und Fackel, "weil die Liebe das Herz verletzt und entzündet". Diese Attribute und ihre Interpretation wurden in der Spätantike etabliert. Obwohl Eros in der klassischen griechischen Kunst als schlanker, geflügelter Jüngling auftritt , wurde er während der hellenistischen Zeit zunehmend als pausbäckiger Junge dargestellt. In der Kunst erscheint Amor oft ein Vielfaches als Amores oder amorini in der späteren Terminologie der Kunstgeschichte , das Äquivalent der griechischen Eroten . Amoretten sind ein häufiges Motiv sowohl der römischen Kunst als auch der späteren abendländischen Kunst der klassischen Tradition . Im 15. Jahrhundert beginnt die Ikonographie des Amors vom Putto nicht mehr zu unterscheiden .

Amor war auch im Mittelalter eine beliebte Figur , als er unter christlichem Einfluss oft eine Doppelnatur als himmlische und irdische Liebe hatte. In der Renaissance verlieh ihm ein erneutes Interesse an der klassischen Philosophie komplexe allegorische Bedeutungen. Raffael zum Beispiel malte nackte Putten, die manchmal fälschlicherweise als Cherubim identifiziert wurden . Ein weiteres berühmtes Beispiel ist Amor Vincit Omnia von Caravaggio . In der zeitgenössischen Populärkultur wird Amor gezeigt, wie er seinen Bogen spannt, um romantische Liebe zu inspirieren, oft als Ikone des Valentinstags . Lorenzo Lotto porträtierte besonders Amor in der Gestalt eines puer mingens ; Dieses Motiv nackter urinierender Jungen wurde während der Renaissance populär und erschien in verschiedenen Medien.

In der griechischen Mythologie ist Hebe die Göttin der Jugend, die immer als junges Mädchen dargestellt wird. In der römischen Mythologie ist ihr Äquivalent Juventas . Sie ist die Tochter von Zeus und Hera . Hebe war die Mundschenkin der Götter und Göttinnen des Olymps und servierte ihren Nektar und Ambrosia . Sie wurde auch als Göttin der Vergebung oder Vergebung verehrt; befreite Gefangene würden ihre Ketten im heiligen Hain ihres Heiligtums in Phlius aufhängen. In der Kunst wird Hebe normalerweise in einem ärmellosen Kleid dargestellt. Die Figur der Hebe war im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhunderts für Gartenbrunnen und Mäßigkeitsbrunnen beliebt und war in Kunststein weit verbreitet .

In der römischen Mythologie ist Flora die Göttin der Blumen und des Frühlings , immer als junge Frau dargestellt. Während sie eine vergleichsweise unbedeutende Figur in der römischen Mythologie war, da sie eine von mehreren Fruchtbarkeitsgöttinnen war , verlieh ihr ihre Verbindung mit dem Frühling eine größere Bedeutung bei der Wiederbelebung der Antike unter den Humanisten der Renaissance, als sie es jemals im antiken Rom genossen hatte. Ihr Fest, die Floralia , fand zwischen dem 28. April und dem 3. Mai statt und symbolisierte die Erneuerung des Kreislaufs von Leben, Trinken und Blumen. Ihr griechisches Äquivalent ist Chloris , eine Nymphe. Die Nymphen gelten allgemein als göttliche Geister, die die Natur beleben, und werden normalerweise als schöne, junge nubile Mädchen dargestellt, die gerne tanzen und singen. Man glaubt, dass sie in Bergen und Hainen , an Quellen und Flüssen, aber auch in Bäumen und in Tälern und kühlen Grotten wohnen . Obwohl sie niemals an Alter oder Krankheit sterben würden und völlig unsterbliche Kinder gebären könnten, wenn sie mit einem Gott gepaart würden, waren sie selbst nicht unbedingt unsterblich. Als solche könnten sie in verschiedenen Formen dem Tode verpflichtet werden.

Andere Nymphen, immer in Gestalt junger Jungfrauen, waren Teil des Gefolges eines Gottes, wie Dionysos , Hermes oder Pan , oder einer Göttin, im Allgemeinen der Jägerin Artemis . Sie werden häufig mit der Jägerin Artemis in Verbindung gebracht ; der schöne Apollo ; und der Weingott Dionysos .

Die Geschichte von Amor und Psyche , dargestellt als junges Liebespaar, ist eine Allegorie der unsterblichen Liebe. Unsterblichkeit wird der Seele von Psyche als Belohnung für ihr Engagement für die sexuelle Liebe gewährt. In der Spätantike , Martianus Capella verwandelte die Geschichte in eine Allegorie des Sturzes der menschlichen Seele. Im gnostischen Text Über den Ursprung der Welt wird die erste Rose aus dem Blut von Psyche geschaffen, als sie ihre Jungfräulichkeit an Amor verliert.

Kontroverse

Henry Scott Tuke , Die Badegäste (1885)

Jahrhunderte später schufen viele Maler Bilder von nackten Kindern, die keine religiöse oder symbolische Bedeutung hatten. Einige Skulpturen zeigen nackte Kinderfiguren. Ein besonders berühmtes ist Manneken Pis in Brüssel , das einen nackten Jungen zeigt, der in den darunter liegenden Brunnen uriniert. Ein weibliches Äquivalent ist Jeanneke Pis .

Henry Scott Tuke malte nackte Jungen bei alltäglichen Aktivitäten am Meer, beim Schwimmen, Bootfahren und Angeln; seine Bilder waren weder offen erotisch, noch zeigten sie normalerweise ihre Genitalien. Otto Lohmüller wurde mit seinen Aktbildern junger Männer, die oft Genitalien darstellten, umstritten. Balthus und William-Adolphe Bouguereau zeigten in vielen ihrer Gemälde nackte Mädchen. Professionelle Fotografen wie Will McBride , Jock Sturges , Sally Mann , David Hamilton , Jacques Bourboulon , Garo Aida und Bill Henson haben Fotos von nackten Kleinkindern für die Veröffentlichung in Büchern und Zeitschriften und für öffentliche Ausstellungen in Kunstgalerien gemacht . Nach einer Denkschule sind solche Fotografien akzeptabel und sollten (oder bleiben) legal sein, da sie die unbekleidete Form der Kinder künstlerisch darstellen, die Kinder nicht sexuell missbraucht wurden und die Fotografen eine schriftliche Genehmigung der Eltern oder Erziehungsberechtigte. Gegner schlagen vor, dass solche Werke verboten werden sollten (oder bleiben) und eine Form von Kinderpornografie darstellen , an der Personen beteiligt sind, die während oder nach ihrer Erstellung möglicherweise psychischen Schaden erlitten haben.

Gegen Sturges und Hamilton wurde nach der öffentlichen Verurteilung ihrer Arbeit durch christliche Aktivisten, darunter Randall Terry, ermittelt . Mehrere Versuche, Sturges oder den Buchhändler Barnes & Noble strafrechtlich zu verfolgen, wurden fallengelassen oder aus dem Gericht geworfen und Sturges' Werke erscheinen in vielen Museen, darunter im New Yorker Metropolitan Museum of Art .

Es gab Vorfälle, in denen Schnappschüsse von Eltern ihrer badenden oder anderweitig nackten Säuglinge oder Kleinkinder vernichtet oder als Kinderpornografie an die Strafverfolgungsbehörden übergeben wurden. Solche Vorfälle können Beispiele für falsche Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs von Kindern sein . Die Autorin Lynn Powell beschrieb die Verfolgung solcher Fälle als moralische Panik um sexuellen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie.

Aktfotografie

Seit den ersten Tagen der Fotografie war der Akt eine Inspirationsquelle für diejenigen, die das neue Medium angenommen haben. Die meisten der frühen Bilder wurden streng bewacht oder heimlich als Verletzung der sozialen Normen der Zeit verbreitet, da das Foto echte Nacktheit einfängt. Viele Kulturen akzeptieren zwar Nacktheit in der Kunst, meiden aber tatsächliche Nacktheit. Selbst eine Kunstgalerie, die Aktbilder ausstellt, akzeptiert beispielsweise normalerweise keine Nacktheit eines Besuchers.

Alfred Cheney Johnston (1885 1971) war ein professioneller amerikanischer Fotograf, der oft Ziegfeld Follies fotografierte . Er unterhielt auch sein eigenes sehr erfolgreiches kommerzielles Fotostudio, produzierte Zeitschriftenanzeigen für eine breite Palette von gehobenen kommerziellen Handelsprodukten hauptsächlich Herren- und Damenmode und fotografierte mehrere hundert Künstler und Showgirls, darunter auch Aktfotos von einigen. Die meisten seiner Nacktbilder (einige benannt, meist anonym) waren in der Tat Showgirls aus den Ziegfeld Follies, aber solch gewagte, unretuschierte Frontalbilder wären in den 1920er bis 1930er Jahren sicherlich nicht offen veröffentlicht worden, also wird spekuliert, dass dies waren entweder einfach seine eigenen persönlichen künstlerischen Arbeiten und / oder auf Geheiß von Flo Ziegfeld zum persönlichen Vergnügen des Schaustellers. Männliche nackte Körper wurden damals nicht so häufig abgebildet. Eine Ausnahme ist das Foto des frühen Bodybuilders Eugen Sandow , der die Statue des sterbenden Galliers modelliert und das griechische Ideal illustriert, das er in das Bodybuilding einführte.

Erotische Darstellungen

Sexuell explizite Bilder, die keinen wissenschaftlichen oder pädagogischen Zweck haben, werden im Allgemeinen als erotische Kunst oder Pornografie kategorisiert , können jedoch manchmal beides sein. Japanische Maler wie Hokusai und Utamaro führten neben ihren üblichen Themen auch erotische Darstellungen aus. Solche Gemälde wurden Shunga (wörtlich: "Frühling" oder "Bild des Frühlings") genannt. Sie dienten in Japan allgemein als Sexualberatung für frisch verheiratete Paare, und die Söhne und Töchter wohlhabender Familien erhielten an ihren Hochzeitstagen aufwendige Bilder als Geschenk. Die meisten Shunga sind eine Art Ukiyo-e , die normalerweise im Holzschnittformat ausgeführt werden. Es war traditionell, einer Braut ein Ukiyo-e zu überreichen, das erotische Szenen aus der Geschichte von Genji darstellte .

Shunga wurde von Männern und Frauen aller Klassen genossen. Aberglaube und Bräuche rund um Shunga legen dies nahe; in der gleichen Art und Weise , dass es einen Glücksbringer gegen den Tod für einen Samurai zu tragen shunga betrachtet wurde, wurde es einen Schutz gegen Feuer in Betracht gezogen Handelslagern und die Heimat. Die Samurai , Chonin und Hausfrauen besaßen alle Shunga. Alle drei dieser Gruppen würden sich vom anderen Geschlecht trennen; Die Samurai lebten monatelang in Lagern, und die eheliche Trennung resultierte aus dem sankin-ktai- System und dem Bedürfnis der Händler, zu reisen, um Waren zu beschaffen und zu verkaufen. Aufzeichnungen über Frauen, die selbst Shunga von Buchverleihern bezogen haben, zeigen, dass sie dieses konsumierten.

Die Khajuraho-Tempel enthalten sexuelle oder erotische Kunst an den Außenwänden des Tempels. Einige der Heiligtümer haben erotische Statuetten sowohl an der Außenseite der Innenwand. Ein kleiner Teil der Schnitzereien enthält sexuelle Themen und diese zeigen anscheinend keine Gottheiten, sondern sexuelle Aktivitäten zwischen Menschen. Der Rest bildet den Alltag ab. Diese Schnitzereien sind möglicherweise tantrische Sexualpraktiken .

Eine andere Perspektive dieser Schnitzereien präsentiert James McConnachie in seiner Geschichte des Kamasutra . McConnachie beschreibt die spritzigen 10% der Khajuraho-Skulpturen als "den Höhepunkt der erotischen Kunst":

Gewundene, breithüftige und hochbrüstige Nymphen zeigen ihre großzügig konturierten und juwelenbesetzten Körper auf exquisit gearbeiteten Außenwandpaneelen. Diese fleischigen Apsaras toben über die Oberfläche des Steins, schminken sich, waschen sich die Haare, spielen Spiele, tanzen und knoten und entknoten ihre Gürtel endlos ... und, am berüchtigtsten, extravagant ineinander greifende Maithunas oder Liebespaare.

Popkultur

Liegender Akt von Amedeo Modigliani im Metropolitan Museum of Art

Definitionen

Nacktdarstellungen von Frauen können von Feministinnen aufgrund des männlichen Blicks als inhärent voyeuristisch kritisiert werden . Obwohl die feministische Gruppe Guerrilla Girls nicht spezifisch gegen Nacktheit ist, weist sie auf die Verbreitung nackter Frauen an den Wänden von Museen, aber auf den Mangel an Künstlerinnen hin . Ohne die relative Freiheit der bildenden Künste beinhaltet die Nacktheit in der Populärkultur oft feine Unterschiede zwischen den Darstellungsarten. Die extremste Form ist die vollständige frontale Nacktheit , die sich darauf bezieht, dass der Schauspieler oder das Model von vorne und mit freigelegten Genitalien präsentiert wird . Bilder von nackten Menschen gehen oft nicht so weit. Stattdessen werden sie bewusst komponiert und Filme so geschnitten, dass insbesondere keine Genitalien zu sehen sind, als ob die Kamera sie zufällig übersehen hätte. Dies wird manchmal als "implizite Nacktheit" im Gegensatz zu "expliziter Nacktheit" bezeichnet. In der Populärkultur kann ein bestimmtes Bild zu Klassifizierungsstreitigkeiten führen.

Werbung

In modernen Medien werden Bilder von teilweiser und vollständiger Nacktheit in der Werbung verwendet, um Aufmerksamkeit zu erregen. Bei attraktiven Modellen ist diese Aufmerksamkeit auf den visuellen Genuss der Bilder zurückzuführen; in anderen Fällen liegt es an der relativen Seltenheit solcher Bilder. Die Verwendung von Nacktheit in der Werbung wird in der Regel sorgfältig kontrolliert, um den Eindruck zu vermeiden, dass ein Unternehmen, dessen Produkt beworben wird, unanständig oder unraffiniert ist. Es gibt auch (selbst auferlegte) Grenzen, was Werbemedien wie Zeitschriften zulassen. Der Erfolg sexuell provokativer Werbung wird in der Binsenweisheit "Sex Sells" behauptet. Die Reaktionen auf Nacktheit in der amerikanischen Werbung waren jedoch gemischter; Nacktheit in den Anzeigen von Calvin Klein , Benetton und Abercrombie & Fitch zum Beispiel hat sowohl negative als auch positive Reaktionen hervorgerufen.

Ein Beispiel für eine Anzeige mit männlicher, frontaler Nacktheit ist eine für M7-Duft . Viele Zeitschriften weigerten sich, die Anzeige zu platzieren, daher gab es auch eine Version mit einem bescheideneren Foto des gleichen Modells.

Magazin-Cover

In den frühen 1990er Jahren posierte Demi Moore nackt für zwei Cover von Vanity Fair : Demi's Birthday Suit und More Demi Moore . Spätere Beispiele für implizite Nacktheit in Mainstream- Magazin-Covern waren:

Comic-Buch

1998 machten die beiden französischen Karikaturisten-Partner Regis Loisel und Philippe Sternis die wilde Kinder- Graphic Novel (bande dessinée) Pyrénée als Titelblatt und die Seitengeschichte nackt.

Cover von Musikalben

Nacktheit wird gelegentlich in anderen Medien präsentiert, oft mit begleitender Kontroverse. Zum Beispiel enthalten Albumcover für Musik von Künstlern wie Jimi Hendrix , John Lennon und Yoko Ono , Nirvana , Blind Faith , Scorpions und Jane's Addiction Nacktheit. Mehrere Rockmusiker traten nackt auf der Bühne auf, darunter Mitglieder von Jane's Addiction , Rage Against the Machine , Green Day , Black Sabbath , Stone Temple Pilots , The Jesus Lizard , Blind Melon , Red Hot Chili Peppers , blink-182 , Naked Raygun , Queens der Steinzeit und der Tapferkeit .

Auch das provokative Foto eines nackten Mädchens vor der Pubertät auf dem Original-Cover des Virgin Killer- Albums der Scorpions sorgte für Kontroversen.

Information

Lehrreich

Im Rahmen der Sexualaufklärung sind dem Alter der Schüler entsprechende Darstellungen von Nacktheit, manchmal auch sexuell explizite, erlaubt .

Ethnographische Fotografie

Nackte junge Frau in der afrikanischen Region der Großen Seen , zwischen 1906 und 1918.

Was allgemein als "ethnografische" Nacktheit bezeichnet wird, taucht sowohl in ernsthaften Forschungsarbeiten zur Ethnografie und Anthropologie als auch in kommerziellen Dokumentarfilmen und in der Zeitschrift National Geographic in den Vereinigten Staaten auf. In einigen Fällen können Medien in Nachrichtensendungen oder Dokumentarfilmen Nacktheit zeigen, die in einer "natürlichen" oder spontanen Umgebung auftritt, während sie in einem dramatischen Werk die Nacktheit verwischt oder zensiert. Der ethnografische Fokus bot Fotografen einen außergewöhnlichen Rahmen, um Völker darzustellen, deren Nacktheit innerhalb der Sitten oder innerhalb bestimmter spezifischer Umgebungen ihrer traditionellen Kultur akzeptabel war oder ist.

Kritiker ethnographischer Nacktheit tun es oft als bloßen kolonialen Blick ab, der unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Dokumentation bewahrt wird. Die Werke einiger ethnografischer Maler und Fotografen, darunter Herb Ritts , David LaChappelle , Bruce Weber , Irving Penn , Casimir Zagourski , Hugo Bernatzik und Leni Riefenstahl , haben jedoch weltweite Anerkennung dafür erhalten, dass sie die Sitten dessen, was als "Paradiese" wahrgenommen wird, bewahren vom Ansturm der durchschnittlichen Moderne bedroht.

Siehe auch

Anmerkungen

Verweise

  • Cordwell, Justine M.; Schwarz, Ronald A., Hrsg. (1973). Die Stoffe der Kultur: die Anthropologie von Kleidung und Schmuck . Chicago: Internationaler Kongress für Anthropologische und Ethnologische Wissenschaften.

Externe Links

Opiniones de nuestros usuarios

Katrin Hoffmann

Dieser Beitrag über Darstellungen von Nacktheit hat mir eine Wette eingebracht, was nicht weniger als ein gutes Ergebnis ist., Richtig

Simone Marx

Toller Artikel über Darstellungen von Nacktheit.

Julia Ahrens

Dieser Eintrag zu Darstellungen von Nacktheit hat mir geholfen, meine Arbeit für morgen in letzter Minute zu erledigen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich zu Wikipedia zurückkehre, was uns der Lehrer verbietet. Danke, dass Sie mich gerettet haben