Denver-Pioniere



Alles Wissen, das die Menschen im Laufe der Jahrhunderte über Denver-Pioniere angesammelt haben, ist jetzt im Internet verfügbar, und wir haben es für Sie auf möglichst zugängliche Weise zusammengestellt und geordnet. Wir möchten, dass Sie schnell und effizient auf alles zugreifen können, was Sie über Denver-Pioniere wissen möchten, dass Ihre Erfahrung angenehm ist und dass Sie das Gefühl haben, wirklich die Informationen über Denver-Pioniere gefunden zu haben, nach denen Sie gesucht haben.

Um unsere Ziele zu erreichen, haben wir uns nicht nur bemüht, die aktuellsten, verständlichsten und wahrheitsgetreuesten Informationen über Denver-Pioniere zu erhalten, sondern wir haben auch dafür gesorgt, dass das Design, die Lesbarkeit, die Ladegeschwindigkeit und die Benutzerfreundlichkeit der Seite so angenehm wie möglich sind, damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können, nämlich alle verfügbaren Daten und Informationen über Denver-Pioniere zu kennen, ohne sich um irgendetwas anderes kümmern zu müssen, das haben wir bereits für Sie erledigt. Wir hoffen, dass wir unser Ziel erreicht haben und dass Sie die gewünschten Informationen über Denver-Pioniere gefunden haben. Wir heißen Sie also willkommen und ermutigen Sie, die Erfahrung der Nutzung von scientiade.com weiterhin zu genießen.

Denver Pioniere
Logo
Universität Universität Denver
Konferenz Die Gipfelliga
NCAA Erste Liga
Sportlicher Leiter Karlton Creech (Mai 2018)
Standort Denver, Colorado
Uni-Teams 17
Basketball-Arena Magness-Arena
Eishockey-Arena Magness-Arena
Fußballstadion CIBER-Feld im Fußballstadion der Universität von Denver
Lacrosse-Stadion Peter Barton Lacrosse-Stadion
Spitzname Pioniere
Kampflied "D-Rah/Fairest of Colleges" (Dorrthy Hickey, 1916)
Farben Purpur und Gold
         
Webseite www .denverpioneers .com

Die Denver Pioneers sind die Sportmannschaften der University of Denver (DU). Sie spielen in der Division I der National Collegiate Athletic Association (NCAA) . Denver ist Mitglied der Summit League für Männer- und Frauen-Basketball, Schwimmen und Tauchen, Männer- und Frauenfußball, Tennis und Golf für Männer und Frauen sowie Frauen-Volleyball. Andere DU-Teams spielen in verschiedenen Konferenzen in den Sportarten, die nicht von The Summit gesponsert werden. Das Eishockeyteam der Männer ist Gründungsmitglied der National Collegiate Hockey Conference (NCHC), die sich 2011 mit Spielbeginn 2013 gegründet hat. Die Lacrosse-Teams für Männer und Frauen sind Mitglieder der Big East Conference ; die Männer begannen im Schuljahr 2013/14 (Saison 2014) mit Big East zu spielen, während die Frauen die Mountain Pacific Sports Federation (MPSF) nach der Lacrosse-Saison 2016 verließen . Herren- und Damenski konkurrieren in der Rocky Mountain Intercollegiate Ski Association , während das Damenturnteam ab der Saison 2015/16 Mitglied der Big 12 Conference wurde.

Die Universität wurde auffängt Sportmannschaften seit 1867. DU der athletischen Teams wie die bekannt sind Pioniere . In den ersten Jahren des Wettbewerbs von den 1860er bis Anfang der 1920er Jahre hatte Denver keinen offiziellen Spitznamen, aber Sportjournalisten bezeichneten Denver-Teams als "Minister" oder "Fighting Parsons" in Hommage an das methodistische Erbe der Schule. Denver wurde 1925 offiziell zu den "Pioneers", nach dem Ergebnis eines Spitznamenwettbewerbs für Studenten, und dieser Spitzname ist seither gültig.

Heute betreibt DU ein komplettes Sportprogramm der NCAA Division I mit einer Mischung aus Sportarten im und um das 85 Millionen US-Dollar teure Daniel Ritchie Center for Sports and Wellness, das im Jahr 2000 fertiggestellt wurde. 2017 belegte Denver den 4. Platz in der Herren Division I Capital One Cup-Rangliste, die höchste Platzierung in der Schulgeschichte, und hat auch den Learfield Cup in neun der letzten 10 Spielzeiten gewonnen, der symbolisch für die beste Nicht-Fußballabteilung der Division I der Nation ist.

Sport gesponsert

Männersport Frauensport
Basketball Basketball
Golf Golf
Eishockey Gymnastik
Lacrosse Lacrosse
Fußball Fußball
Schwimmen und Tauchen Schwimmen und Tauchen
Tennis Tennis
Volleyball
Co-ed Sport
Skifahren

Als Mitglied der Summit League sponsert die University of Denver Mannschaften in sieben von der NCAA sanktionierten Sportarten: Skifahren ist technisch gesehen ein Männersport, wird aber seit 1983 gemischt; das Skiteam ist Mitglied der Rocky Mountain Intercollegiate Ski Association . Die Eishockeymannschaft ist Mitglied der National Collegiate Hockey Conference . Die Lacrosse-Teams der Männer und Frauen treten als assoziierte Mitglieder der Big East Conference an . Das Turnteam tritt als Affiliate-Mitglied der Big 12 Conference an .

Basketball

DU begann 1904 mit dem Basketballspielen und spielte hauptsächlich regionale Spielpläne, bis es nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1979 ein unabhängiges Division-I-Programm der NCAA wurde. 1979 trat DU unter finanziellem Druck der NAIA bei, wo es bis 1992 spielte, als es wieder der NCAA beitrat als Programm der Abteilung II. Im Jahr 1999 kehrte das Programm in die NCAA Division I zurück, als es bis 2012 Mitglied der Sun Belt Conference wurde, dann eine Saison lang der Western Athletic Conference beitrat, bevor es 2013 der Summit League beitrat.

Die Basketballmannschaft der Männer gewann die Co-Championship der regulären Saison des WAC 2013 und schaffte es auch in die zweite Runde des National Invitation Tournament (NIT) 2013, nachdem sie Ohio besiegt hatte , aber in Runde 2 gegen Maryland verlor . Denver trat auch in der NIT 2005 auf. gegen San Francisco zu verlieren (nachdem es die Sun Belt West Division gewonnen hatte) und trat auch in der NIT 1959 auf und verlor gegen die NYU .

Eishockey

Eishockey ist der Flaggschiff-Zuschauersport von DU und regelmäßig ausverkauft die Magness Arena mit 6.026 Plätzen auf dem Campus, das Prunkstück des Ritchie Center for Sports and Wellness (fertiggestellt im Jahr 2000). Das Hockey-Programm von DU spielt seit 1949-1950 Hockey der NCAA Division I. The Pioneers sind eines der erfolgreichsten Programme in der Geschichte des College-Hockeys. Sie liegen mit North Dakota bei den NCAA National Hockey Championships mit acht (1958, 1960, 1961, 1968, 1969, 2004, 2005, 2017) auf dem zweiten Platz hinter Michigan mit neun Meisterschaften. Die Pioneers haben an 17 NCAA Frozen Four Championships teilgenommen, der letzte Frozen Four Auftritt im Jahr 2019. Seit der Gründung der Western Collegiate Hockey Association im Jahr 1959 haben die Pioneers 10 WCHA Regular Season Championships gewonnen (jetzt die Empfänger des MacNaughton .). Cup ) und 13 WCHA Playoff Championships (jetzt die Empfänger der Broadmoor Trophy ).

Zu den Eishockey-Alumni von Denver gehören über 75 NHL-Hockeyspieler, darunter der Hockey Hall of Famer Glenn Anderson und aktuelle NHL-Spieler, wie der 2007 Calder Memorial Trophy- Nominierte Paul Stastny , Tyler Bozak , Jason Zucker , Trevor Moore , Scott Mayfield , Danton Heinen , Will Butcher . Henrik Borgstrom , Troy Terry , Dylan Gambrell und Blake Hillman . Zu den früheren DU-Spielern, die neben Anderson in der NHL gespielt haben, gehören Keith Magnuson , Craig Patrick , Cliff Koroll , Peter McNab und Kevin Dineen , der bis 2013 die Florida Panthers der NHL trainierte. Zu den legendären Hockeytrainern in Denver gehören vier ehemalige NHL-Spieler: Murray Armstrong , Marshall Johnston , Ralph Backstrom und Jim Montgomery . George Gwozdecky , der das Team 19 Saisons lang bis 2013 trainierte, ist die einzige Person in der Geschichte der NCAA, die als Spieler (mit Wisconsin 1977), als Assistenztrainer (mit Michigan State 1986) und als ein Cheftrainer (mit Denver in den Jahren 2004 und 2005). Der aktuelle (2018) Trainer ist David Carle .

Im Jahr 2013 verließ DU Hockey die WCHA, um die National Collegiate Hockey Conference (NCHC) ins Leben zu rufen. Die neue Konferenz wurde als direkte Reaktion auf die Ankündigung der Big Ten Conference gegründet , 2013 eine Hockeyliga für Männer zu gründen. Die sechs Gründungsmitglieder des NCHC-DU, Colorado College , Miami (OH) , Minnesota-Duluth , North Dakota und Omaha haben sich für 21 NCAA-Meisterschaften in diesem Sport zusammengeschlossen. Zu diesen Schulen gesellten sich bald St. Cloud State und Western Michigan , um die Mitgliederzahl der Liga beim Start auf acht zu erhöhen.

Ski-Team

Skifahren ist ein weiterer starker Sport. Das Skiteam der University of Denver hat 24 NCAA-Titel gewonnen (mehr Skititel als jede andere Schule). Die Pioneers haben seit 2000 10 Meisterschaften gewonnen. DU gewann NCAA-Titel in den Jahren 2014, 2016 und 2018, "dreifachige" NCAA-Titel in den Jahren 2008, 2009 und 2010, gewann einen NCAA-Titel im Jahr 2005 sowie drei aufeinanderfolgende NCAA-Titel im Jahr 2000 bis 2002.

Lacrosse

Das Lacrosse-Team der Denver-Männer nahm an den NCAA-Turnieren 2006, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 teil. Denver gewann 2015 die Lacrosse-Meisterschaft der NCAA-Männer und schlug Maryland mit 10-5 in Philadelphia. Es war die allererste Lacrosse-Meisterschaft der Männer von einer Schule außerhalb der Eastern Time Zone . Denver trat in den 2010er Jahren auch vier weitere Male in den Final Four auf. In den ersten drei Final-Four-Auftritten der Pioneers verloren sie im Halbfinale 2011 in Baltimore gegen Virginia , 2013 in Philadelphia gegen Syracuse und 2014 in Baltimore gegen Duke . Die Pioneers traten auch im Final Four 2017 auf und verloren in Foxboro, Massachusetts , gegen Maryland .

Damen-Lacrosse begann 1999 als Uni-Sport, und DU spielte während der Saison 2016 in der Mountain Pacific Sports Federation und trat ab der Saison 2017 den DU-Männern in der Big East Conference bei. Denver hat in seiner Geschichte zu vier NCAA-Turnieren aufgestiegen, wobei der höchste Aufstieg in die Elite Eight im Jahr 2019 erreicht wurde. In diesem Turnier 2019 verärgerte DU die USC Trojans und Michigan Wolverines in Ann Arbor, Michigan , in der ersten und zweiten Runde , bevor sie im Viertelfinale im College Park, Maryland , gegen den späteren NCAA-Champion Maryland Terrapins verlor. Vor dieser Höchstmarke von 2019 ging Denver bei jedem seiner anderen drei NCAA-Auftritte in den Jahren 2013, 2014 und 2018 zu den Sweet 16 und schlug die Jacksonville University in der ersten Runde in den Jahren 2013 und 2014, bevor er in diesen aufeinander folgenden Jahren gegen die Florida Gators verlor in Gainesville, Florida. Im Jahr 2018 besiegte DU die High Point University in der ersten Runde, bevor sie in der zweiten Runde in College Park, Maryland , gegen die Maryland Terrapins verlor .

Fußball

Fußball war einst die beliebteste Sportart in Denver. Das erste DU-Footballspiel wurde 1885 gegen das Colorado College ausgetragen , das als das erste College- Footballspiel westlich des Mississippi gilt . Zu den Fußball-Highlights von DU gehören Auftritte in der Sun Bowl 1946 , 1947 Alamo Bowl und 1951 Pineapple Bowl . Die Fußballmannschaft spielte in einem Stadion mit 30.000 Plätzen, das von 1926 bis 1971 auf dem Campus stand. Die höchste nationale Rangliste, die DU jemals erreichte, war 1954 #18. Das Programm wurde jedoch 1961 aus finanziellen Gründen eingestellt.

Fußball

Die DU-Männerfußballmannschaft nahm an den NCAA-Turnieren 1970, 2008, 2010, 2013, 2014, 2015, 2016, 2018 und 2019 teil und erreichte ihren ersten NCAA College Cup (Final Four) im Jahr 2016 in Houston, wo die Pioneers verloren in doppelte Überstunden, 2-1 bis Wake Forest University . Jamie Franks wurde im Januar 2015 zum zehnten Cheftrainer des Programms ernannt.

Die DU-Frauenfußballmannschaft erreichte die Sweet 16 des NCAA Women's College Cup-Turniers 2012 und trat auch in den NCAA-Turnieren 2006, 2007, 2008, 2009, 2013, 2017 und 2018 auf. Cheftrainer des Frauenfußballprogramms ist Jeff Hooker, der 1992 die Leitung übernahm.

Andere Sportarten

Das Frauen-Volleyballteam hat 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 an NCAA-Turnieren teilgenommen und in der ersten Runde gegen die Colorado State University , die University of Washington , die Stanford University , die California Polytechnic State University und die University of Utah verloren.

Die Gymnastik der Frauen - Team hat 17 gerade NCAA Regional - Turnieren gewesen und beendet ein Programm-Hoch 4. an den 2019 NCAA National Championships in ihrem vierten Auftritt in das nationale Finale. Das Team ist Mitglied der Big 12 Conference, nachdem es 2015 von seiner ehemaligen Heimat der Mountain Rim Gymnastics Conference umgezogen ist.

Die Tennisteams der DU-Männer und -Frauen werden durchweg in den Top 35 bis Top 70 aller College-Tennisteams der Division I eingestuft. Die Herrenmannschaft hat All-Americans hervorgebracht, darunter einen Herren-Einzelspieler auf Platz 11 des Landes, und das Team brach in der Saison 2010 in die Top 25 ein. Das Männerteam verärgerte in der ersten Runde des NCAA-Turniers 2013 die regionale Nummer 1 in Florida. Das Frauenteam hat seinen einzigen NCAA-Turniersieg im Jahr 2017 über den USC und hatte 2017 zum ersten Mal eines seiner Doppelteams den Einzug in das NCAA-Finale 8 geschafft.

Die Frauen-Basketballmannschaft trat beim NCAA-Turnier 2001 auf, wo sie in der ersten Runde gegen Virginia Tech verlor.

Das Damen- Golfteam gewann 2009 die NCAA West Regional und belegte später den 5. Platz im Finale des NCAA-Turniers 2009. DU trat auch in den NCAA-Finals 2008 (6.) und 2007 (14.) sowie in mehreren NCAA-Regionalspielen auf.

Geschichte und bemerkenswerte athletische Persönlichkeiten

Denvers erstes sportliches Ereignis war ein Baseballspiel im Jahr 1867 (eine Niederlage gegen den Arapahoe Baseball Club), ein Sport, der bis 1999 auf Uni-Ebene gespielt wurde, als DU zum vollen NCAA DI-Status zurückkehrte. Die besten Baseballerfolge von DU waren Auftritte bei den NCAA-Baseballturnieren 1970 und 1973.

Andere bemerkenswerte Denver-Sport-Alumni sind der ehemalige Major League Baseball- Spieler Dan Schatzeder , die NBA-Basketballspieler Vince Boryla und Byron Beck , die CFL Hall of Famer und der ehemalige NFL-Footballspieler Sam Etcheverry , der US-Olympiasieger im Weitsprung von 1952, Jerome Biffle , der ehemalige US-amerikanische Olympische Komitee- Chef Regisseur Lyman Bingham und MLS/US-Nationalspieler Nat Borchers . Gregg Popovich, Cheftrainer von San Antonio Spurs, erhielt einen Master-Abschluss von DU, spielte dort aber keinen Unisport. Die fünfmalige Weltmeisterin und US-amerikanische Eiskunstläuferin Michelle Kwan machte 2009 ihren Abschluss an der DU. Der ehemalige DU-Basketballspieler David Adkins wurde außerhalb des Sports als Komiker und Schauspieler Sinbad zu größerer Berühmtheit . Phil Heath, ein ehemaliger DU-Basketballspieler in den frühen 2000er Jahren, gewann zwischen 2001 und 2017 sieben Mal in Folge die Mr. Olympia Bodybuilding Championship. Taryn Hemmings Women's Soccer (2004-2008), die Profifußball für die Boston Breakers und die Chicago Red Stars spielte 2009 bis 2015. Joe Colborne spielte 8 Jahre in der NHL, bevor er 2020 in den Ruhestand ging, nachdem er für die Pioneers gespielt hatte.

Nationale Meisterschaften

NCAA-Teammeisterschaften

Die University of Denver hat 33 nationale NCAA-Teammeisterschaften, die meisten von allen Division-I-Schulen außerhalb der Power-Five-Konferenzen .

Andere Nationalmannschaftsmeisterschaften

Hinweis: Skifahren war von 1954 bis 1982 eine NCAA-Männersportart und wurde 1983 Co-ed. Die AIAW sponserte den Frauenskilauf und eine nationale Meisterschaft von 1977 bis 1982, bevor sie von der NCAA abgelöst wurde, zu der das Skifahren Co-ed wurde.

Denver gewann eine AIAW-Meisterschaft:

  • Damen (1)

Denver hat drei nationale Mannschaftsmeisterschaften gewonnen, die nicht von der NCAA verliehen wurden:

Verweise

Externe Links

Opiniones de nuestros usuarios

Ingo Kern

Mein Vater forderte mich auf, meine Hausaufgaben zu machen, ohne Wikipedia zu benutzen, und ich sagte ihm, dass ich das auch auf vielen anderen Seiten tun könnte. Zum Glück habe ich diese Website gefunden und dieser Artikel über Denver-Pioniere hat mir geholfen, meine Hausaufgaben zu erledigen. Ich war fast versucht, Wikipedia zu bemühen, da ich nichts über Denver-Pioniere finden konnte, aber zum Glück habe ich es hier gefunden, denn dann hat mein Vater seinen Browserverlauf überprüft, um zu sehen, wo ich gewesen bin. Können Sie sich vorstellen, dass ich bei Wikipedia gelandet bin? Zum Glück habe ich diese Website und den Artikel über Denver-Pioniere hier gefunden. Deshalb gebe ich Ihnen meine fünf Sterne

Olga Schröter

In diesem Beitrag über Denver-Pioniere habe ich Dinge gelernt, die ich nicht wusste, und jetzt kann ich ins Bett gehen

Julia Lenz

Es ist ein guter Artikel über Denver-Pioniere. Sie gibt die notwendigen Informationen, ohne zu übertreiben

Reinhold Schindler

Endlich ein Artikel über Denver-Pioniere, der leicht zu lesen ist.